Auszeichnung für Verein Weltladentag in Lingen: Büffet aus fairen Zutaten

Der Weltladen in Lingen informierte auch über das Thema Menschenrechte und faire Arbeitsbedingungen. Foto: WeltladenDer Weltladen in Lingen informierte auch über das Thema Menschenrechte und faire Arbeitsbedingungen. Foto: Weltladen

Lingen. Das faire Buffet hat am Weltladentag in Lingen viele Bürger in die Große Straße gelockt. Darauf weist der Verein in einer Mitteilung hin. Der Weltladen hatte aber noch einen weiteren Grund zur Freude.

Viele Besucher machten von der Gelegenheit, die Rezepte mitzunehmen, Gebrauch. Zum Probieren gab es unter anderem Kokosmilchreis, Beerenkuchen, rote Linsencreme, Hummus, Mousse au Chocolat und Quinoasalat. Aber nicht nur das Buffet stieß aus großes Interesse, sondern auch ein Bodenplakat mit zahlreichen Thesen zum Fairen Handel. 

Einen Grund zur Freude gab es passend zum Weltladentag: „Wir haben gerade die Nachricht bekommen, dass wir die bundesweit ausgetragene Oster-Aktion zum Thema "make chocolate fair" gewonnen haben“, sagte die Bildungsbeauftragte des Weltladens, Barbara Ecke. Für über 400 gesammelte Unterschriften zum Thema „Menschenrechte schützen“ bekam der Weltladen Lingen vom Initiator der Aktion, der gemeinnützigen Entwicklungsorganisation "Inkota", ein Paket mit fairen Schokoladen, Baumwolltaschen, Ansteckern und fair gefertigten Streichhölzern. 

Weltladen-Mitarbeiterin Saskia Gröninger: „Unser Dank gilt hier natürlich den vielen Lingenern, die unterschrieben haben, aber auch der BBS und der Marienschule, die unser Anliegen, auf die Situation von Millionen von Kakaoanbauern und ihre menschenunwürdigen Lebens- und Arbeitsbedingungen aufmerksam zu machen, unterstützt haben.“  


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN