Messe, Musik, Ausstellungen Kultiges: Was ist los am Wochenende im südlichen Emsland?

Der Name der Irish-Folk-Band Cara kommt aus dem Irischen und bedeutet „Freund“. Die Gruppe tritt Samstag im Lingener Theater auf. Foto: GiovanniDer Name der Irish-Folk-Band Cara kommt aus dem Irischen und bedeutet „Freund“. Die Gruppe tritt Samstag im Lingener Theater auf. Foto: Giovanni
Giovanni

Lingen. Sich in die Pop-Ära der 70er-Jahre zurück versetzen lassen, können sich Interessierte bei einer Abba-Tribute-Show in Lingen. Oder Lust auf Comedy mit Ralf Schmitz? Auch Jazz, Irish Folk, eine Lesung, ein Krimi und Gospelsongs stehen an diesem Wochenende auf dem Programm. Und für Kleintierfreunde gibt es eine Börse am Sonntag in den Emslandhallen.

Auf zur Schmitzeljagd am Freitag in der Emslandarena: Comedian Ralf Schmitz steht dort um 20 Uhr mit seinem neuen Programm auf der Bühne. Voller Energie titscht der Humor-Flummi dabei von Pointe zu Pointe, erfüllt ein Arsenal an krassen Figuren in kunstvollen Ein-Personen-Sketchen mit Leben und sorgt dazu mit einzigartigen Improvisationen für Lachattacken und unvergleichliche Momente.

Abbamania in Lingen

Mamma Mia! Die größte Abba-Tribute Show der Welt ist Sonntag zu Gast in der Emslandarena. Um 20 Uhr werden die Zuschauer auf eine Zeitreise in die schillernde Pop-Ära der 70er-Jahre mitgenommen. Dargeboten  werden die größten Hits der schwedischen Pop-Ikonen auf authentische  Weise und in mitreißenden Performances, begleitet von 30 Musikern, darunter die zehnköpfige Band Waterloo und das renommierte London Symphonic Rock Orchestra. 

Bop Cats jazzen

Zu einem Jazzfrühschoppen lädt Sonntag ab 11 Uhr das Professorenhaus am Universitätsplatz ein. Die aus Hamburg stammenden Bop Cats sind für feinsten Jazz bekannt und stehen seit 40 Jahren gemeinsam auf der Bühne. Ihre stilistische Bandbreite reicht von Blues, Bop, Swing, Soul, Funk bis hin zu Calypso. Dabei interpretieren sie Evergreens von Duke Ellington, Popjazz a la Stevie Wonder und Standards des Swing, Latin und natürlich Bebop.

Folksongs mit Cara

Einen Irish Folk Abend mit Cara und Land's End Sessions gibt es Samstag um 19.30 Uhr im Theater an der Wilhelmshöhe.  Die fünf Musiker kommen aus Irland, Schottland und Deutschland und sind seit 15 Jahren bekannt für innovative Arrangements, Eigenkompositionen, ergreifende Balladen und meisterhaftes Spiel auf Gitarre und Bodhrán. 

Kleintiertag

Sonntag von 7 bis 13 Uhr findet in den Emslandhallen eine Vogel- und Kleintierbörse statt. Über 250 Züchter bieten ihre Nachzuchten zum Kauf an. Eintritt: 3 Euro, Kinder bis 14 Jahre frei.

Verhör am Heilig Abend

Um ein fesselndes Katz- und Mausspiel geht es in dem Thriller "Heilig Abend"  von Daniel Kehlmann, der Samstag um 20 Uhr im Nordhorner Theater aufgeführt wird. Es geht um  die spannende Frage, was in Zeiten von Terror und totaler Überwachung erlaubt ist.

Gospels in der Kirche

Sonntag gastieren die New York Gospel Stars um 17 Uhr in Nordhorn in der Alten Kirche am Markt Mit ihren Liedern  werden sie die Zuschauer wieder einmal zum Singen, Tanzen und Klatschen bringen.

Familienmusical

In der Stadthalle Rheine wird die faszinierende Geschichte der Schneekönigin erzählt, präsentiert von einem  achtköpfigen Ensemble, allesamt Absolventen renommierter Musicalschulen. Die Veranstaltung beginnt um 17 Uhr und ist für Familien geeignet. 

Ausstellungen 

"Leben hinter Wall und Graben" lautet der Titel einer neuen Ausstellung im Emslandmuseum an der Burgstraße. Lingen und Coevorden sind zwei typische Festungsstädte, die einst die deutsch-niederländische Grenze und wichtige Verkehrswege zwischen Deutschland und den Niederlanden kontrollierten.

Pia Rote stellt ihre Malereien im Rathaus Salzbergen aus.

Im Foyer des Theaters in Lingen stellt der offene Künstlertreff Spelle seine Werke aus (bis  5. April).

Das Ludwig-Windthorst-Haus (LWH) zeigt bis 29. März die Ausstellung "Passion - schafft Leiden". Carola Wedell zeigt ihre Plastiken und Zeichnungen.

Die Dauerausstellung „Jüdisches Leben in Freren“ kann im Jüdischen Bethaus Freren offiziell betrachtet werden. Auf 14 Tafeln wird vor allem die jüdische Geschichte in Freren, Lengerich und Fürstenau dargestellt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN