Kreative Erfindungen und Forschungsprojekte "Jugend forscht" geht in die 52. Runde in der Region

Jugend forscht 2018 in Lingen. Foto: Wilfried RoggendorfJugend forscht 2018 in Lingen. Foto: Wilfried Roggendorf
Wilfried Roggendorf

Lingen. Insgesamt 78 Projekte stellen sich beim diesjährigen Regionalwettbewerb "Jugend forscht" und "Schüler experimentieren" dem Votum einer Jury. 157 Schüler aus dem Emsland, der Grafschaft Bentheim und dem Raum Osnabrück Osnabrück präsentieren in Lingen ihre Erfindungen.

Im Wettbewerb stehen Arbeiten aus den Fachgebieten Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Mathematik/Informatik, Physik und Technik. Die Projekte sind vielfältig und reichen von "Digitale Notenverwaltung leicht gemacht" über "neue Möglichkeiten der Gülleverwertung" bis zur Untersuchung von "Mikroplastik im Wasser" und "Lösungsansätze für die Ausbremsung des Schmelzens der Polarkappen".

Der Wettbewerb findet vom 21. bis 22. Februar, in den Berufsbildenden Schulen (BBS), Beckstraße 23, in Lingen statt. Zugang für die Öffentlichkeit besteht am Freitag ab 9 Uhr. Am selben Tag werden um 13.30 Uhr im Forum der BBS die Sieger geehrt. Weitere Infos zum Wettbewerb sind auf www.jugend-forscht.de erhältlich.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN