Besseres Torverhältnis Laxtens B-Jugendfußballer gewinnen Franz-Hermes-Gedächtnisturnier

Meine Nachrichten

Um das Thema Lingen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Siegerpokale und Prämien überreichten Baccums Jugendleiter Marco Mengering (hinten, 2. von rechts) und Fußballleiter Jürgen Oberboßel (hinten, links) zusammen mit Nadine Varel (hinten, rechts) und Tobias Hermes (vorne, rechts). Das Foto zeigt zudem das Siegerteam aus Laxten. Foto: SC BaccumDie Siegerpokale und Prämien überreichten Baccums Jugendleiter Marco Mengering (hinten, 2. von rechts) und Fußballleiter Jürgen Oberboßel (hinten, links) zusammen mit Nadine Varel (hinten, rechts) und Tobias Hermes (vorne, rechts). Das Foto zeigt zudem das Siegerteam aus Laxten. Foto: SC Baccum

Lingen. Die 15. Auflage des Hallenturniers für B-Jugendfußballer des SC Baccum in der Lingener Kiesberghalle hat Olympia Laxten für sich entschieden. Es fand zum neunten Mal als Franz-Hermes-Gedächtnisturnier statt.

In einem spannenden und ausgeglichenen Jugendturnier waren es die Mannschaften aus Laxten, BV Cloppenburg, VfL Oldenburg und vom Jugendleistungszentrum Emsland, die um die Siegerpokale und die Siegesprämie spielten. Das Landesliga-Team aus Laxten hatte dabei die Nase knapp vorn und gewann nur aufgrund des besseren Torverhältnisses vor dem Sieger aus 2017, dem BV Cloppenburg (Niedersachsenliga). Im direkten Vergleich verloren die Olympianer sogar mit 3:4. Die Mannschaften des SuS Stadtlohn und VfL Sportfreunde Lotte spielten bei der Vergabe der vorderen Plätze ebenso wie der Gastgeber SC Baccum keine Rolle. 

Organisator Jürgen Oberboßel freute sich über die positive Resonanz und den guten Verlauf des Turniers und versprach für das zehnte Franz-Hermes-Gedächtnisturnier im kommenden Jahr ein besonderen Fußballleckerbissen. 

Von den Trainern der teilnehmenden Teams wurde Justus Hilbers (Olympia Laxten) zum besten Torwart und Dzenis Gusinjac (JLZ Emsland) zum besten Spieler gewählt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN