Midwinter-Marathon Läufer des VfL Lingen in die Saison gestartet

Meine Nachrichten

Um das Thema Lingen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

In Apeldoorn in den Niederlanden sind die Läufer des VfL Lingen in die Laufsaison 2019 gestartet. Knieend von links: Heide Galster-Wiechert, Kornelia Heymann, Ella Koetsenruijter-Fritz, Birgit Kruse und Larissa Schaposchnikow sowie (stehend von links) Hermann Albers, Herbert Albers, Klaus Sommerfeld, Daniela Krieger, Elisabeth Seybering, Stephanie Busmann, Heike Dombowski, Doris Krüssel und Tanja Kemmer. Foto: Heinz KrüsselIn Apeldoorn in den Niederlanden sind die Läufer des VfL Lingen in die Laufsaison 2019 gestartet. Knieend von links: Heide Galster-Wiechert, Kornelia Heymann, Ella Koetsenruijter-Fritz, Birgit Kruse und Larissa Schaposchnikow sowie (stehend von links) Hermann Albers, Herbert Albers, Klaus Sommerfeld, Daniela Krieger, Elisabeth Seybering, Stephanie Busmann, Heike Dombowski, Doris Krüssel und Tanja Kemmer. Foto: Heinz Krüssel

Lingen. Für 14 Läufer der Projekte Laufen-Leben-Lingen im VfL Lingen hat am vergangenen Sonntag mit der Teilnahme am Midwinter-Marathon im niederländischen Apeldoorn die Laufsaison 2019 begonnen.

Gelaufen wurde bei herrlichem Winterwetter wahlweise über 16 oder über 25 Kilometer. Die Lingener waren bereits zum dritten Mal in Apeldoorn dabei. Die wunderschöne Strecke gilt schon seit Jahren als eine der meist herausfordernden Wettkämpfe in den Niederlanden. Die Strecke führt durch die waldreiche Gegend um Apeldoorn, Hoog Soeren und Assel. Am Start waren Heide Galster-Wiechert, Kornelia Heymann, Ella Koetsenruijter-Fritz, Birgit Kruse und Larissa Schaposchnikow sowie Hermann Albers, Herbert Albers, Klaus Sommerfeld, Daniela Krieger, Elisabeth Seybering, Stephanie Busmann, Heike Dombowski, Doris Krüssel und Tanja Kemmer.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN