Wissen und Theorie und Praxis Wettbewerb der Grüne Berufe an den BBS Lingen Agrar & Soziales

Meine Nachrichten

Um das Thema Lingen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Besten unter den Gewinnern können sich auf ein Ticket zum Bezirksentscheid und Landesentscheid freuen. Foto: Landvolk Emsland.Die Besten unter den Gewinnern können sich auf ein Ticket zum Bezirksentscheid und Landesentscheid freuen. Foto: Landvolk Emsland.

Lingen. Unter dem Motto des Berufswettbewerbs 2019 „#landgemacht – Qualität. Vertrauen. Zukunft.“ trafen die rund 130 Landwirtschaftsschüler und die elf Hauswirtschaftsschülerinnen in der Aus- und Weiterbildung an den BBS Lingen Agrar und Soziales aufeinander.

Ab dem 5. Februar wurden die besten Auszubildenden der Grünen Berufe aus ganz Deutschland ermittelt. Allein in Niedersachsen gingen über 3.200  Schüler an 40 Berufsbildenden Schulen an den Start. An BBS in Lingen begrüßte Schulleiterin Petra Niewiera die motivierten Teilnehmer. Hermann Hermeling, Vorsitzender des Landwirtschaftlichen Kreisvereins Lingen, lobte die Qualität der Schularbeit an den BBS Lingen-AS." Beim letzten Berufswettbewerb 2017 hat es sogar ein Team aus Lingen auf den dritten Platz beim Bundesentscheid geschafft. Das ist eine ganz tolle Erfahrung für die jungen Menschen, einmal über den emsländischen Tellerrand hinaus zu schauen“, spornte Hermeling die Teilnehmer an.  

Bei einer praktischen Prüfung reparieren die Teilnehmer des Berufswettbewerbs den Stecker eines Beleuchtungskabels. Foto: Landvolk Emsland


Bei dem Wettbewerb testeten die Agrar-Schüler ihr Wissen, Geschick und ihre Fertigkeiten auf ihrem Fachgebiet. Getreu dem diesjährigen Motto: „Grüne Berufe #landgemacht“ galt es diverse Aufgaben zu  theoretisch zu bewältigen und auch praktisches Wissen anzuwenden. So sollten die Schüler der Leistungsgruppe I einen abgerissenen Stecker eines Beleuchtungskabels reparieren und diverse Futtermittel, Werkzeuge und Sämereien bestimmen. In der Leistungsgruppe II sollten die Teilnehmer eine Ackerschlagkartei erstellen und ein Stellenangebot verfassen.

Bei einer praktischen Prüfung müssen die Teilnehmer einen Stecker reparieren. Foto: Landvolk Emsland


Die Teilnehmerinnen im Bereich Hauswirtschaft waren ebenfalls aufgefordert, neben den allgemein- und berufstheoretischen Fragen praktische Aufgaben zu bewältigen. So lautete das Motto in diesem Jahr: „Die neue Idee der Schulmensa - Salat to go.“

Die Gewinner des diesjährigen Berufswettbewerbs an den BBS Lingen-AS. Foto: Landvolk Emsland.

„Dieser Wettbewerb ist hautnah an die Praxis angelegt. In ihrem späteren Berufsalltag werden sie diesen Aufgaben begegnen. Es ist auch die Chance für unsere Schüler zu erfahren, in welchen Bereichen sie für die Abschlussprüfung noch stärker arbeiten sollten“, so Clemens Terhorst, Abteilungsleiter Agrar und Ernährung an den BBS Lingen-AS. 

Die Gewinner der Leistungsgruppe I der BBS Lingen – AS mit einer hohen Punktzahl qualifizieren sich für den Bezirksentscheid, der am 12. März an den BBS Ammerland in Rostrup ausgetragen wird. Für die in der Weiterbildung befindlichen  Schüler der Ein- bzw. Zweijährigen Fachschule Agrarwirtschaft findet in der Leistungsgruppe II die nächste Qualifikationsstufe bereits auf Landesebene vom 5. bis 6. April an der DEULA in Nienburg statt. Danach folgt der Bundesentscheid in Bayern.

Träger des Berufswettbewerbs sind Landjugend, Landvolk und Landfrauen unter Mitwirkung der Landwirtschaftskammer und der Fachschulen. 

 


.  




Sieger und Platzierte des Wettbewerbs

Landwirtschaft

Leistungsgruppe I 1. Ausbildungsjahr: 1. Platz: Clemens Lüns aus Freren; 2. Platz: Laurenz Gerdes aus Haselünne; 3. Platz: Sven Thyen aus Bawinkel sowie Steffen Koopmann aus Lingen (gleiche Punktzahl) 

2. Ausbildungsjahr: 1. Platz: Johannes Schulte-Eißing aus Papenburg; 2. Platz: Oliver Funke aus Lingen, Andreas Niehoff aus Salzbergen sowie Karoline Sievers-Over-Behrens aus Berge (gleiche Punktzahl);  3. Platz: Heinrich Wübben aus Andervenne 

3. Ausbildungsjahr: 1. Platz: Jeremy Blankemeyer aus Hopsten; 2. Platz: Jannik Ricke aus Gersten und Oliver Teipen aus Emsbüren (gleiche Punktzahl); 3. Platz: Jonas Köllen aus Andervenne und Reinhard Surmann aus Freren  (gleiche Punktzahl) 

Leistungsgruppe II (Teambewertung, 1-jährige Fachschule): 1. Platz (Team): Greta Außel aus Lähden und Aurelia Schillingmann aus Berge ; 2. Platz (Team): Matthias Botterschulte aus Emsbüren und Niklas Pott aus Herzlake; 3. Platz (Team): Johannes Limbesck aus Engden und David Lübbert zur Lage aus Wietmarschen-Lohne 

Leistungsgruppe II (Teambewertung, 2-jährige Fachschule): 1. Platz (Team): Simon Berling aus Meppen und Tobias Kremer aus Papenburg ; 2. Platz (Team): Lukas Feld aus Freren und Tim Hartke aus Messingen; 3. Platz (Team): Manuel Manemann aus Langen und Florian Schulte aus Lingen; René Merschel aus Wietmarschen-Lohne und Jörn Schmidt, Andervenne (gleiche Punktzahl) 

Hauswirtschaft

Leistungsgruppe I 1. Platz: Clara Schulte Südhoff aus Handrup; 2. Platz: Susann Klues-Holtkamp aus Grafeld; 3. Platz: Patrizia Kuhr aus Lingen 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN