zuletzt aktualisiert vor

Ersatzfahrplan ab 17.30 Uhr Bombenfund in Lingen hat Auswirkungen auf Bus und Bahn

Meine Nachrichten

Um das Thema Lingen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Auch der Zug- und Busverkehr in der Stadt Lingen ist von Störungen nach dem Fund einer Bombe im Stadtgebiet betroffen. Foto: Sven Lampe/ArchivAuch der Zug- und Busverkehr in der Stadt Lingen ist von Störungen nach dem Fund einer Bombe im Stadtgebiet betroffen. Foto: Sven Lampe/Archiv

Lingen. Der Fund eines Bombenblindgängers in der Innenstadt von Lingen hat auch Auswirkungen auf den Bus- und Bahnverkehr.

Eine Sprecherin der Deutschen Bahn in Hamburg kündigte an, der Bahnverkehr werde ab dem Zeitpunkt eingestellt, an dem die eigentliche Entschärfung der Bombe beginne. Der wiederum hängt vom Verlauf der Evakuierung ab. Die Züge werden am nächsten geeigneten Bahnhof stoppen und die Fahrgäste über Durchsagen, Anzeigen oder über die digitalen Medien (bahn.de oder DB Bahn App) informiert. Betroffen sind der regionale Bahnverkehr, also die Züge der Westfalenbahn in Richtung Emden und Rheine, aber auch die überregional verkehrenden Züge, also der IC.

Hier geht es zum Liveticker über die Bombenentschärfung

Nach Angaben von Julia Kleene, Sprecherin der Stadt Lingen, wird die Regionalbahn um 18.04 Uhr in Richtung Münster noch fahren. Das ist eine wichtige Information für Studenten, die die Stadt Lingen verlassen müssen. Die Westfalenbahn um 17.55 Uhr in Richtung Emden fährt zwar über die Strecke, der Halt in Lingen fällt aber aus. Das wird auch für die Regionalzüge gelten, die um 18.55 beziehungsweise 19.04 Uhr in Lingen halten sollten. Sie fahren, halten aber nicht in Lingen. Der IC, der um 18.15 Uhr in Lingen halten soll, wird ab Münster umgeleitet, die Halte Rheine, Lingen, Meppen und Papenburg entfallen. Ab 20 Uhr fahren dann vorerst keine Züge mehr durch Lingen. Der Bahnverkehr wird erst dann wieder aufgenommen, wenn die Evakuierung aufgehoben wird. 

Ersatzbusse fahren ab 17.30 Uhr

Zum Busverkehr teilte die Stadt mit, dass ab 17.30 Uhr ein Shuttleservice eingerichtet wird. Haltestellen finden Betroffene an der Lindenstraße in Höhe des Freiwilligenzentrums, am Zentralen Omnibusbahnhof, am Konrad-Adenauer-Ring/Ecke Lookenstraße, Medikus-Wesken, Wilhelmstr. Ecke Krankenhaus, an der Waldstraße, am Netto am Langschmidtsweg, am Linus, an der Gelgöskenstiege 32, Im Grund/Lindenstraße, Burgstraße/Kreisverkehr, Halle IV, Schwedenschanze/Thüringerstraße, Schwedenschanze Schützenstraße, SKM an der Rheiner Straße, Rheiner/Heinrich-Schniers-Straße und Rheiner Straße/Kiesbahn. Die Busse fahren von 17.30 bis 19.30 Uhr. 

Bettlägrige Personen wenden sich bitte an die Hotline 0591/9144-795. "Bitte informieren Sie auch Ihre ausländische Nachbarn und Pflegebedürftige", heißt es in der Mitteilung.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN