Schmees: Gute Perspektiven Junge Bankkaufleute bekommen in Lingen ihre Zeugnisse

Meine Nachrichten

Um das Thema Lingen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Gute Laune bei der Zeugnisübergabe in der Volksbank Lingen: Das Bild zeigt die jungen Bankkaufleute mit den Vertretern der Banken und Berufsschule. Foto: Thomas PertzGute Laune bei der Zeugnisübergabe in der Volksbank Lingen: Das Bild zeigt die jungen Bankkaufleute mit den Vertretern der Banken und Berufsschule. Foto: Thomas Pertz

Lingen. Carsten Schmees weiß, was die höchsten Zinsen bringt. "Eine Investition in Wissen", zitierte der Vorstand der Volksbank Lingen bei der Übergabe der Zeugnisse an 19 Bankkaufleute Benjamin Franklin, einer der Gründerväter der heutigen USA.

Schmees hatte die jungen Leute in der Volksbank auch im Namen vom Prüfungsausschussvorsitzenden Markus Frütel von der Sparkasse Emsland begrüßt. Die beiden Häuser wechseln sich jährlich als Gastgeber der kleinen Feierstunde ab. Zu den weiteren Gästen zählten Hans-Jürgen Grosse, Leiter der Berufsbildenden Schulen Lingen Wirtschaft und sein Team, das den 19 erfolgreichen Absolventen mit viel bankfachlichem Wissen ausgestattet hat.

Die Absolventen

Alena Johanna Abeln, Pascal Becker, Annika Gar, Isabell Kusmierz, Annika Schöler, Michelle Twenning (alle Sparkasse Emsland); Michelle Bekel, Sebastian Börjes, Elisa Preun (alle Volksbank Süd-Emsland); Nina Clara Breitholz, David Krömer, Sophia Schaa, Christian Tiek, Noa Weßling (alle Volksbank Lingen); Michael Geller, Marleen Heuschen, Luisa Hövels, Erika Kun, Timo Niere (alle Oldenburgische Landesbank)


Schmees verwies darauf, dass der Satz von Franklin auch schon in Zeiten, in denen im Vergleich zu heute hohe Zinsen gezahlt worden seien, seine Berechtigung hatte. "Er beschreibt das, was Sie geleistet haben. Sie haben in ihre Ausbildung und berufliche Entwicklung in den Ausbildungsbetrieben und in der Berufsschule investiert", sagte der Vorstand. Damit hätten die jungen Leute ihre ganz persönliche berufliche Grundlage geschaffen, die Erträge aus dieser Investition in den nächsten Jahren zu heben. Der Bankvorstand betonte, dass die Herausforderungen in der Bankenbranche große seien. "Ich bin aber fest davon überzeugt, dass insbesondere auch regional orientierte Banken gute Perspektiven haben und damit auch qualifizierte Bankkaufleute wie Sie gute Aussichten haben werden.

Fortbildung ist wichtig

Den Glückwünschen von Schmees schloss sich Berufsschulleiter Hans-Jürgen Grosse an. "Auch wir als Schule sind stolz auf Ihre Leistungen", würdigte der Pädagoge die guten bis sehr guten Ergebnisse. "Viele Türen stehen Ihnen nun offen", sagte Grosse. Dies setzt nach seinen Worten aber eine permanente Bereitschaft zur Weiterbildung voraus. In diesem Zusammenhang wies der Lingener Berufsschulleiter auf die neue "Fachschule Betriebswirtschaft" hin, die nach den Sommerferien eingerichtet werde. Die Zusatzausbildung sei auf drei Jahre angelegt. 45 Anmeldungen lägen bereits vor. Grosse dankte dem Landkreis Emsland als Träger für die hervorragende Ausstattung der Schule. Dies sei keinesfalls selbstverständlich, wie ein Blick in andere Landkreise zeigte.Er dankte außerdem der Volksbank und der Sparkasse für ihr alljährliches Bemühen um eine würdevolle Feierstunde.




Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN