Fast alle bleiben im Betrieb 22 Elektroniker für Betriebstechnik erhalten in Bad Bentheim Zeugnisse

Meine Nachrichten

Um das Thema Lingen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

22 Elektroniker für Betriebstechnik sind in den Räumen der Firma Bentec in Bad Bentheim losgesprochen worden. Foto: Bentec22 Elektroniker für Betriebstechnik sind in den Räumen der Firma Bentec in Bad Bentheim losgesprochen worden. Foto: Bentec

Bad Bentheim. Während einer Feierstunde bei der Bentec GmbH in Bad Bentheim haben 22 Elektroniker für Betriebstechnik ihre Zeugnisse erhalten. Das hat das Unternehmen mitgeteilt.

Arend Lödden, Technischer Geschäftsführer bei Bentec, erläuterte in seiner Ansprache, wie wichtig die Ausbildung für ein erfolgreiches Berufsleben sei. Der Vorsitzende des Prüfungsausschusses der Industrie- und Handelskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim, Andreas Krol, machte den jungen Facharbeiter deutlich, dass sie sich nicht auf dem Erreichten ausruhen dürften. Die Technik werde sich stetig und immer schneller ändern, verbessern und letztlich verkomplizieren. Genau darin läge die Herausforderung der Zukunft, um beruflich „erfolgreich zu werden“.

Die Facharbeiter und ihre Ausbildungsbetriebe

Lucas Grewe, Marcel Kaspers, Michael Kotte, Nick Wanning (alle Bentec GmbH, Bad Bentheim), Tobias Feltrup (BP Lingen), Tom Rausch (Deppe Backstein Keramik, Uelsen), Malte Bouws, Lars Kaalmink (beide Emsland-Service-GmbH, Emlichheim), André Kemkers (Initial Textil Service, Lingen), Max Kemper, Colja Seifert (beide Neuenhauser Maschinenbau GmbH, Neuenhaus), Jörn Haarhues (Rofa Bekleidungswerk, Schüttorf), Jannis Fischer, Julian Zwafing (beide RWE Power AG, Lingen), Stefan Horst (Thomson & Co. GmbH, Beesten), Robin Mack (Nordhorner Versorgungsbetriebe, Nordhorn),Phil Schoppe (Bärlocher Lingen), Timo Klokkers (Projekt Elektrik, Twist), Auke Lühn, Denis Stüvel (Stemmann-Technik, Schüttorf), Hendrik Arntzen, Johannes Stegemann-Wibbelt (August Storm, Spelle)

Die Berufschancen gut ausgebildeter Facharbeiter sind laut der Mitteilung besser als je zuvor. Eine Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis sei in der Regel sichergestellt. Auch die jetzt aus der Ausbildung verabschiedeten Elektroniker hätten fast alle einen Übernahmevertrag erhalten: Die meisten werden in ihren Ausbildungsbetrieben weiterbeschäftigt.

Gemeinsam mit Krol überreichten Lehrervertreter Michael Kantner und Karin Höptner von der IHK die Prüfungszeugnisse und Abschlusszeugnisse der Berufsschule.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN