Insgesamt 38 Fahrzeuge kontrolliert Elf Lkw nach Kontrollen im mittleren und südlichen Emsland stillgelegt

Überwiegend auf Lkw hatte es die Autobahnpolizei bei der Kontrolle am Montagnachmittag und -abend abgesehen. Symbolfoto: Christoph Schmidt/dpaÜberwiegend auf Lkw hatte es die Autobahnpolizei bei der Kontrolle am Montagnachmittag und -abend abgesehen. Symbolfoto: Christoph Schmidt/dpa

Meppen/Lingen. Die Autobahnpolizei Lingen hat bei einer Großkontrolle von Lkw auf den Autobahnen 30 und 31 sowie der Bundesstraße 402 bei elf von 38 überprüften Fahrzeugen gravierende Mängel festgestellt und diese stillgelegt. Insgesamt wurden 46 Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet.

Die Schwerpunktkontrolle fand am Montag zwischen 13 und 21 Uhr statt, teilte die Polizei am Dienstag mit. Die 46 Verfahren wurden gegen die Fahrer, aber zum Teil auch gegen die Halter (also Speditionen) oder Auftraggeber eingeleitet. 

In fünf Fällen waren die Lkw deutlich überladen, bei fünf Transportern fehlte die Ausnahmegenehmigung, um beispielsweise gefährliche Ware transportieren zu dürfen. In den meisten Fällen waren technische Unzulänglichkeiten der Grund für eine Anzeige. Hinzu kamen 26 Verstöße gegen das Personalrecht, also zum Beispiel die Überschreitung der zulässigen Fahrzeit bei den Fahrern. 

In neun Fällen müssen Unternehmer sogar mit einem Verfahren rechnen, mit dem der zusätzlich gemachte Gewinn abgeschöpft wird.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN