Zuschüsse möglich SPD Lingen fordert mehr Werbung für Familienpolitisches Programm

Stromrechnungen stellen vor allem  für einkommensschwächere Familien eine Belastung dar.  Foto: Arno BurgiStromrechnungen stellen vor allem für einkommensschwächere Familien eine Belastung dar. Foto: Arno Burgi
Arno Burgi

Lingen. Die SPD-Stadtratsfraktion in Lingen hat die Verwaltung aufgefordert, stärker für das "Familienpolitische Programm" zu werben, damit es mehr anspruchsberechtigte Bürger nutzen.

In diesen Tagen werden die Stadtwerke Lingen die Rechnungen für Strom-, Erdgas- und Trinkwasserverbrauch des Jahres 2018 an ihre Kunden versenden. Nicht viel später wird auch die Stadtverwaltung mit ihren Abgabenbescheiden unter anderem übe

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN