Ausstellung, Bühne, Konzert Kultiges: Was ist los am Wochenende im südlichen Emsland?

Meine Nachrichten

Um das Thema Lingen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Das Figurentheater Stella wird am Samstag viele Kinder begeistern. Foto: Matthias SperlingDas Figurentheater Stella wird am Samstag viele Kinder begeistern. Foto: Matthias Sperling

Lingen. In den Emslandhallen zeigen Samstag und Sonntag Modellbauer und Händler aus ganz Europa die neuesten Trends und Techniken rund um den Modellbau. Ferner gibt es weihnachtliche Nachklänge in Emsbüren, Figurentheater sowie eine plattdeutsche Theateraufführung in Suttrup.

In die Welt der Miniaturmodelle entführt eine Ausstellung Samstag und Sonntag in den Emslandhallen. Von 10 bis 18 Uhr werden Modelleisenbahnen, Modellautos, Flug- und Schiffsmodellbau, ferngesteuerte Trucks, Baumaschinen und Rennwagen präsentiert. Ein Fokus der Veranstaltung liegt auf Mitmachaktionen, speziell für jüngere Besucher. Der Eintritt beträgt 8 Euro, Kinder von sechs bis 13 Jahren zahlen 6 Euro, unter sechs Jahren kostenlos. Eine Familienkarte kostet 20 Euro.

Figurentheater in im IT-Zentrum

Das Figurentheater Stella zeigt am Samstag um 16 Uhr im IT-Zentrum in Lingen Geschichten von Petterson und Findus. Die Vorstellung dauert etwa 60 Minuten und ist für Kinder ab zwei Jahren geeignet. 

Weihnachtliche Nachklänge

Am Sonntag  ertönen die „Weihnachtlichen Nachklänge" mit dem Kirchenchor Cäcilia von 17 bis 19 Uhr in der St.-Andreas-Kirche Emsbüren. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.  

Plattdeutsches Theater

Sonntag steht die Theatergruppe Suttrup-Lohe mit der Komödie "Arthur in annere Ümständ" im Saal Weck auf der Bühne, um 14.30 Uhr (mit Kaffee und Kuchen) sowie um 19.30 Uhr. In Salzbergen präsentiert die Kolpingsfamilie das Stück "Wenn de Adam ohne siene Eva" Samstag um 20 Uhr sowie Sonntag um 15.30 Uhr (mit Stehcafé) im  Alten Gasthaus Schütte. 

Gemeinsam Volkslieder singen

Zum Gesangsnachmittag „Wo man singt…“ lädt der Wöhlehof Spelle Sonntag ab 15 Uhr ein. Ein kleiner Kreis von Hobbymusikern gestaltet und begleitet diese Veranstaltung. Bei Kaffee, Kuchen und frischen Waffeln soll in einer geselligen Atmosphäre gemeinsam gesungen werden. Freier Eintritt.

Ausstellungen  

Die Ausstellung "Tödden und Hollandgänger" im Emslandmuseum (bis 3. Februar) zeigt insbesondere die Lebensverhältnisse der Hollandgänger, die als Saisonarbeiter ein kümmerliches Dasein fristen mussten, sowie die Geschäfte der „Tödden“, die als Wanderhändler in die Niederlande zogen und von denen es einige zu sagenhaftem Reichtum brachten.

In der Kunsthalle Lingen stellt derzeit Lisa Seebach unter dem Motto „Phantom Spaces and Viscous Fictons“ ihre Werke aus. Sie arbeitet in den Medien Skulptur und Installation. Im Obergeschoss der Kunsthalle wird die Ausstellung „The Animals“ von Kerstin Cmelka gezeigt.

Im Foyer des Lingener Theaters stellt bis 17. Februar Eveline Lloyd ihre Bilder zum Thema "Farbspiel"aus.

Im Schatten von Auschwitz lautet der Titel einer neuen Ausstellung im Ludwig-Windhorst-Haus (bis 15. Januar). Gezeigt werden Bilder des Fotografen Mark Mühlhaus aus Polen, Weißrussland und der Ukraine.

Die Künstlerinnen Irmgard Gehrigk und Hildegard Bunge stellen ihre Bilder im Heimathaus Lünne aus (bis 24. Februar). Im Wöhlehof Spelle geben Elisabeth Korte und Margarita Hatzenbühler beeindruckende Einblicke in ihr kreatives Können (bis Ostern 2019).   Im Stifts- und Wallfahrtmuseum in Wietmarschen befinden sich u. a. Silbertafeln, Kruzifixe und Heiligenplaketten vom 17. bis 20. Jahrhundert.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN