Projektchor statt Gesangsverein In Lingen-Brögbern gibt es eine flexible Chorarbeit

Meine Nachrichten

Um das Thema Lingen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Ein Projektchor bereitet sich unter der Leitung von Sandra Rickermann (m.) in St. Marien, Lingen-Brögbern, auf die Christmette vor. Foto: Sebastian von MelleEin Projektchor bereitet sich unter der Leitung von Sandra Rickermann (m.) in St. Marien, Lingen-Brögbern, auf die Christmette vor. Foto: Sebastian von Melle

Lingen. "Setzt euch aufrecht auf die Stuhlkante und strahlt, wenn ihr singt!" Sandra Rickermann überzeugt die etwa 40 Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen, die sich zur ersten von drei Chorproben im Gemeindezentrum von St. Marien in Lingen-Brögbern versammelt haben.

Nur drei Proben? "Ja, und zwei davon sind Pflicht", so die engagierte Projektleiterin. Schon seit Jahren finden sich in Brögbern Sängerinnen und Sänger, die zu verschiedenen Anlässen die Gottesdienste lebendig mitgestalten. Es gibt viele "Wiederholungstäter", so Rickermann, aber keine feste Gruppe, denn Flexibilität ist hier ein Grundprinzip. Mithilfe eines Messenger-Dienstes organisiert sie die Projektchöre, und ihr Sohn Simon unterstützt sie mit gekonnter Klavierbegleitung. Zwei Chöre bereiten die Christmetten am Heiligen Abend vor, einer singt nachmittags, einer nachts. Gesonderte Werbung ist nicht nötig, denn die vitale Freude, die beim Fototermin zu spüren war, dürfte sich in St. Marien längst herumgesprochen haben. Neues geistliches Liedgut und religiöse Kinderlieder, mal unisono, mal drei- bis vierstimmig: Sandra Rickermann bringt St. Marien in Schwung.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN