Keine sicherheitstechnische Bedeutung Risse an Reaktionsbehälter bei Lingener Brennelementefabrik

Meine Nachrichten

Um das Thema Lingen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

In der Lingener Brennelementefabrik von ANF hat es ein meldepflichtiges Ereignis gegeben. Foto: David EbenerIn der Lingener Brennelementefabrik von ANF hat es ein meldepflichtiges Ereignis gegeben. Foto: David Ebener

Lingen. Bei einer turnusmäßigen Prüfung sind an einem Reaktionsbehälter in der Lingener Brennelementefabrik Advanced Nuclear Fuels (ANF) Risse festgestellt worden.

Die Betreiber der Analge hätten das Niedersächsische Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz als atomrechtliche Aufsichtsbehörde fristgerecht über dieses Ereignis informiert, heißt es in einer Mitteilung des Ministeriums. Der betroffene Behälter befinde sich in der Trockenkonversionsanlage der Fabrik.

Untersuchung durch Aufsichtsbehörde

Das Ereignis ist laut Ministerium der Kategorie INES 0 (keine oder sehr geringe sicherheitstechnische Bedeutung) zuzuordnen. Eine Gefahr für Mensch und Umwelt bestehe nicht. Die Untersuchung des Ereignisses durch die Aufsichtsbehörde erfolge gemeinsam mit einem Sachverständigen. Nach der Bewertung der Untersuchungsergebnisse würden gegebenenfalls erforderliche Maßnahmen festgelegt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN