Ermittlungen seit März 2018 Polizei zerschlägt Drogenring im Emsland – die Hintergründe

Meine Nachrichten

Um das Thema Lingen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Unterhändler mussten je nach Qualität für das Gramm Marihuana zwischen 4 und 5, 50 Euro und das Gramm Kokain 60 Euro bezahlen. Foto: dpaDie Unterhändler mussten je nach Qualität für das Gramm Marihuana zwischen 4 und 5, 50 Euro und das Gramm Kokain 60 Euro bezahlen. Foto: dpa

Lingen. Seit März 2018 hat die Polizei im Emsland nach einem Mann ermittelt, der von seinem Wohnsitz aus den Niederlanden aus, regelmäßig Drogen ins Emsland und die Grafschaft Bentheim brachte, um sie dort zu verkaufen. Mit genügend Beweisen, konnte die Polizei ihn nun festnehmen.

Bereits im März 2018 wurde der Mann aus Schoonebeck in den Niederlanden beim Handel mit 245 Gramm Marihuana in Lingen vorläufig festgenommen. Nach einer Vernehmung musste er aufgrund fehlender Haftgründe entlassen werden. "Unbeeindruckt des ausstehenden Strafverfahrens, führte er seinen umfangreichen Drogenhandel im Emsland und der Grafschaft Bentheim auch weiterhin fort", heißt es in einer Pressemitteilung. 

Verkauf seit 2016

Im Mai 2018 richtete die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim eine Ermittlungsgruppe ein. Die Ermittlungen ergaben, dass der Niederländer seit Oktober 2016 von seinem Wohnsitz in den Niederlanden aus regelmäßig Marihuana, Haschisch, Amphetamin, Ecstasy-Tabletten und Kokain nach Deutschland einführte und an Drogenhändler aus dem Emsland und der Grafschaft Bentheim gewinnbringend verkaufte, darunter: 

  • 48 kg Marihuana
  • 1,4 kg Amphetaminen
  • mehreren hundert Gramm Haschisch und Kokain
  • 1315 Ecstasy-Tabletten 

Die Unterhändler mussten je nach Qualität für das Gramm Marihuana zwischen 4 und 5, 50 Euro und das Gramm Kokain 60 Euro bezahlen. Bislang konnten 15 Mittäter des Niederländers im Alter von 19 Jahren bis 36 Jahren ermittelt werden, die ihrerseits den Drogenmarkt im Emsland und der Grafschaft Bentheim versorgten.

Gericht erlässt Haftbefehle

Aufgrund der Ermittlungsergebnisse erließ das Amtsgericht Osnabrück gegen den Niederländer und zwei Mittäter aus dem Emsland Haftbefehle. Auch die Haftbefehle gegen die Mittäter wurden inzwischen vollstreckt.  Bei der Festnahme in Wiefelstede entdeckten die Beamten zudem Equipment für das Betreiben einer größeren Cannabisplantage.  Zudem erfolgten Wohnungsdurchsuchungen bei den Unterhändlern in Meppen, Twist, Haselünne, Gersten, Getelo, Uelsen und Ringe. Hier wurden diverse Drogen sowie entsprechendes Dealgeld sichergestellt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN