137 Veranstaltungen von Januar bis Juli Ludwig-Windthorst-Haus in Lingen stellt neues Programm vor

Meine Nachrichten

Um das Thema Lingen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Sie stellten das neue Halbjahresprogramm des LWH vor (von links) Michael Brendel, Michael Reitemeyer, Maria Brand, Remné Kollai, Katharina Menke, Judith Hilmes, Agnes Kläsener und Stefan Botters. Foto: Wilfried RoggendorfSie stellten das neue Halbjahresprogramm des LWH vor (von links) Michael Brendel, Michael Reitemeyer, Maria Brand, Remné Kollai, Katharina Menke, Judith Hilmes, Agnes Kläsener und Stefan Botters. Foto: Wilfried Roggendorf

Lingen. Das Ludwig-Windthorst-Haus (LWH) in Lingen hat jetzt sein Programm für das erste Halbjahr 2019 vorgestellt. Insgesamt bietet die katholisch-soziale Akademie zwischen Januar und Juli 137 Veranstaltungen an. Zudem tagt im März die Deutsche Bischofskonferenz dort.

132 Seiten umfasst das neue Programmheft des LWH. Es enthält Angebote aus den Bereichen Theologie und Kirche, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, Pädagogik, Kompetenzzentrum für Lehrerfortbildung, Kommunikation, Gesundheit sowie Kultur.

Halbjahresthema "Eurovisionen"

Das Halbjahresthema des LWH lautet "Eurovisionen". "Anlass für dieses Thema sind die Wahlen zum Europäischen Parlament am 26. Mai 2019", erläuterte LWH-Leiter Michael Reitemeyer im Gespräch mit unserer Redaktion. Er wies darauf hin, dass die Kompetenzen des Europäischen Parlaments seit der ersten Wahl im Jahr 1979 ständig gestiegen seien. "Aber es gibt auch starke Zentrifugalkräfte in der Europäischen Union", betonte Reitemeyer. Die stärkste sei der Brexit, aber auch nationalistische und identitäre Bewegungen würden den Zusammenhalt der Union gefährden. Zum Thema Europa gebe es unter anderem mehrere Angebote, die von Schulen abgerufen werden könnten.

Sexueller Missbrauch in der katholischen Kirche

Reitemeyer wies besonders auf zwei Veranstaltungen mit dem Jesuitenpater und Psychologieprofessor Hans Zollner zum Thema sexueller Missbrauch in der katholischen Kirche hin. "Wie kann man diesen besser verhindern und den Opfern besser helfen?", sei die zentrale Fragestellung. Hier habe die Kirche in denletzten Jahrzehnten "sträflich wenig" getan. Zollner, der in Rom das Zentrum für Kinderschutz der Päpstlichen Universität Gregoriana leitet, werde erläutern, wie dieses Problem angegangen werden könne. Hierzu werde es am 23. April einen Akademieabend und am 24. April eine Fachtagung geben.

Bischofskonferenz tagt nach 20 Jahren wieder im LWH

Als eine positive Herausforderung bezeichnete Reitemeyer die Tagung der Deutschen Bischofskonferenz vom 11. bis 14. März im LWH. In Lingen hatte sich das Gremium zuletzt im Februar 1999 getroffen und damals unter anderem den Ausstieg der katholischen Kirche aus der Schwangerschaftskonfliktberatung beschlossen. "Ich bin gespannt, welche Ergebnisse die Tagung 2019 haben wird", sagte Reitemeyer. Logistisch habe das LWH im Vorfeld Einiges zu leisten. Reitemeyer nannte unter anderem die zusätzlich benötigten Telefon- und Computeranschlüsse für das Sekretariat der Bischofskonferenz und die Medienvertreter.

Kardinal Marx und McAllister sprechen zum Thema Europa

Eine Brücke zwischen der Bischofskonferenz und dem Halbjahresthema des LWH "Europa" schlägt ein Akademieabend zum 128. Todestag von Ludwig Windthorst am 14. März: Der Münchener Kardinal Reinhard Marx, Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz, wird mit dem Europaparlamentarier und ehemaligen niedersächsischen Ministerpräsidenten David McAllister über das Thema "Können die Kirchen Europa retten?" sprechen.

Breites Angebot des LWH

Die einzelnen Studienleiter des LWH wiesen bei der Vorstellung des Programmheftes auf die Breite des Angebots hin. Dieses umfasse Veranstaltungen sowohl für Schulen, Gruppen, Fachkräfte und Interessierte. Teilweise ständen auch Abrufangebote zur Verfügung, die entweder im LWH oder in einer anderen Einrichtung stattfinden könnten. Das neue Programmheft des LWH hat eine Auflage von 6500 Stück und ist im LWH sowie ab der ersten Dezemberwoche in Banken, Apotheken und öffentlichen Einrichtungen in Lingen, Meppen, Osnabrück und Papenburg erhältlich. Zudem wurden 5300 Exemplare an Empfänger in ganz Deutschland verschickt. Das Programmheft steht auch online auf www.lwh.de zum Download bereit.








Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN