Magic of the dance Irisches Lebensgefühl im Lingener Theater

Meine Nachrichten

Um das Thema Lingen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Ein Hauch von irischem Lebensgefühl wird durch das Theater wehen, wenn die Stepptänzer von Magic of the Dance auf der Bühne des Theaters an der Wilhelmshöhe ihre Geschichte präsentieren. Foto: StarentertainmentEin Hauch von irischem Lebensgefühl wird durch das Theater wehen, wenn die Stepptänzer von Magic of the Dance auf der Bühne des Theaters an der Wilhelmshöhe ihre Geschichte präsentieren. Foto: Starentertainment

Lingen. Mit neuer Inszenierung kommt die irische Tanzshow "Magic of the dance" am Mittwoch, 30. Januar, um 20 Uhr nach Lingen ins Theater an der Wilhelmshöhe.

 „Unsere Show ist eine explosive, rasante und temperamentvolle Inszenierung, die auf einer Liebesgeschichte zur Zeit der großen Hungersnot in Irland basiert.“,heißt es in einer Mitteilung des Veranstalters „Das sind spektakuläre Rhythmen, die einfach anstecken und das Publikum rund um in die Welt begeistern.“   

Bis heute hat die Erfolgsproduktion nach eigenen Angaben mit über 3.000 erfolgreichen Shows Millionen von Besuchern in fast allen Großstädten der Welt wie Dublin, London, Berlin, Paris, Moskau, Wien, Madrid, Lissabon, Taipeh, Monte Carlo und Rio de Janeiro begeistert.  Die neue Show wird  inszeniert von John Carey, der achtmaligen Weltmeister- Legende des Irish Dance.

Getanzte Liebesgeschichte

Die getanzte Liebesgeschichte wird erzählt von der Stimme der  Hollywoodlegende Sir Christopher Lee, bekannt  unter anderem aus der „Herr der Ringe“- und der „Krieg der Sterne"-Saga. Die Show erzählt eine Geschichte aus den Zeiten von unbeschwerter Lebensfreude und darbender Not.  Es ist die ewig wahre Story von Gut und Böse, Unschuld und Intrige, Liebe, Sehnsucht und Hass. 

Schicksal der Auswanderer

Getanzt wird das Schicksal der irischen Auswanderer zu Anfang des 20. Jahrhunderts, die eine unwägbare und gefährliche Schifffahrt in die Neue Welt dem fast sicheren Tod in der Heimat vorziehen. Mittellos, aber nicht entmutigt trotzen sie Armut und Hunger. Unter den Auswanderern befindet sich ein junges Paar, das seinen ganz eigenen Kampf um Liebe und Leben bestehen muss. 

Zweistündige Show

Die zweistündige Show begeistert in vielen Städten nicht nur auf der Bühne, sondern kann auch auf großen Seiten-Bildschirmen live verfolgt werden – damit kann das Publikum noch tiefer in die Inszenierung eintauchen und die Details der atemberaubenden Fußarbeit beobachten. Scheinbar mühelos leicht tackern die Füße den Rhythmus in die Bühnenbretter.

Funken sprühen

Die Show präsentiert auch die „New York Tap All Stars“. Die Zuschauer können sich auf ein im wahrsten Sinne des Wortes „funkensprühendes Tanzereignis“ freuen. Die „Tap Stars“ schlagen den Bogen zwischen der alten und der neuen Welt. Ihr Feuerwerk aus amerikanischem Tap-Dance und Showeinlagen bildet zusammen mit den traditionellen Irischen Szenen kongenial ein neues Ganzes. 

Karten für 39 bis 59 Euro gibt es unter anderem bei der LWT, 0591/9144-144 sowie unter www.lingen.de.



Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN