Aufführungen im Burgtheater Lingen Theaterpädagogen untersuchen die Kneipe als sozialen Ort

Meine Nachrichten

Um das Thema Lingen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Kneipe als sozialer Ort steht im Mittelpunkt der Aufführungen von Lingener Theaterpädagogen. Foto: Kilian SeegerDie Kneipe als sozialer Ort steht im Mittelpunkt der Aufführungen von Lingener Theaterpädagogen. Foto: Kilian Seeger

Lingen. In der Eigenproduktion „Großes Pils und dazu“ nähern sich die Studierenden des Instituts für Theaterpädagogik am kommenden Donnerstag, 29. November, der Kneipe als sozialen Ort: performativ, humorvoll, musikalisch, mal scheu, mal kontaktfreudig.

Die Kneipe. Sie ist eine Parallelwelt, ein zweites Wohnzimmer, Heimat. Der Schankraum ist aufgeladen mit den unterschiedlichsten Erinnerungen und Gefühlen. Jeder hat sie, die „seine Kneipe“. So unterschiedlich sie auch sein können, irgendwo ist immer der Stammgast, der ein bisschen zu betrunken seine Lebensgeschichte in die Nacht brüllt. Ein frisches Bier und Freunde – ob echt oder für den Abend geliehen – kaum mehr wird für den idealen Kneipenabend benötigt. Warum aber dafür extra die Kneipe aufsuchen? Ein frisches Bier kann auch mit den Freunden in der eigenen Küche getrunken werden.

Zwei Vorstellungen

Die Vorstellungen von „Großes Pils und dazu“ finden am Donnerstag um 19 und um 20.30 Uhr im Burgtheater Lingen (Baccumer Straße 3) statt. Der Eintritt an der Abendkasse beträgt 6 Euro (ermäßigt 3 Euro). Eine vorherige Kartenreservierung ist mittwochs und donnerstags zwischen 15 und 18 Uhr im Büro des Burgtheaters unter (0591)80098-437 oder über www.burgtheater-lingen.de möglich.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN