Kulturausschuss empfiehlt Förderung 30.000 Euro für das nächste Fest der Puppen in Lingen

Meine Nachrichten

Um das Thema Lingen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Prinzessin auf der Erbse gehörte zu den Stücken, die beim Fest der Puppen 2017 gespielt wurden. Foto Thieme-SchäferDie Prinzessin auf der Erbse gehörte zu den Stücken, die beim Fest der Puppen 2017 gespielt wurden. Foto Thieme-Schäfer

Lingen. Einstimmig hat sich der Kulturausschuss der Stadt Lingen dafür ausgesprochen, das nächste Fest der Puppen 2019 in Lingen einmalig mit 30.000 Euro zu unterstützen und ab 2020 mit jährlich 15.000 Euro.

Bislang war das Theaterpädagogische Zentrum (TPZ) mit jährlich 5000 Euro unterstützt worden. Auf die Frage von Fabian Rohde (CDU),  warum die Erhöhung des Zuschusses so hoch ausfalle und ob andere Institutionen nicht dadurch benachteiligt würden, erklärte Lingens Stadtkämmerin Monika Schwegmann, dass der Betrag seit 2002 nicht erhöht worden sei, bei anderen Einrichtungen jedoch schon. "Wenn das Festival international ausgerichtet sein soll, muss der Zuschuss höher ausfallen", ergänzte die Stadtkämmerin. Außerdem brauche das TPZ ein weiteres Leuchtturmprojekt. Das Weltkindertheaterfest reiche nicht aus. Da beim Landkreis ein Zuschuss in gleicher Höhe beantragt werde, stände alle zwei Jahre ein Grundhaushalt von 60.000 Euro zur Verfügung. 

Für die SPD unterstützte auch Edeltraut Graeßner den Antrag und wies darauf hin, dass im vergangenen Jahr wegen der knappen Finanzlage keine ausländische Gruppe aufgetreten sei.

Zeitgemäßes Theater

Vom 13. bis 18. September 2019 beabsichtigt das TPZ  das 19. Internationale Fest der Figurentheaterkunst  in Lingen durchzuführen. Diese Veranstaltung  ist von 1983 an seit 35 Jahren das am längsten durchgängig aktive Festival des Figurentheaters in Niedersachsen und gehört zu den großen Figurentheaterfestivals in Deutschland. Über die Jahre immer wieder Bühnen und Theatergruppen einzuladen, die Maßstäbe im Bereich des Figurentheaters gesetzt haben und setzen, war und ist das erklärte Ziel des Festivals. Ausgesuchtes und zeitgemäßes Figurentheater in der ganzen Bandbreite seiner Formen und Möglichkeiten soll in Stücken für verschiedene Altersgruppen gezeigt werden. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN