Nach Óscar Romero benannt Generalvikar Paul segnet neues Studentenwohnheim in Lingen

Generalvikar Theo Paul segnete die Räume des von der Wohnungsbaugesellschaft des Bistums Osnabrück errichteten Studentenheimes in der Lingener Ottostraße. Foto: Wilfried RoggendorfGeneralvikar Theo Paul segnete die Räume des von der Wohnungsbaugesellschaft des Bistums Osnabrück errichteten Studentenheimes in der Lingener Ottostraße. Foto: Wilfried Roggendorf
Wilfried Roggendorf

Lingen. Generalvikar Theo Paul hat jetzt das vom Stephanswerk, der Wohnungsbaugesellschaft des Bistums Osnabrück, in der Lingener Ottostraße erbaute Studentenwohnheim gesegnet. Benannt ist das Haus nach dem am 24. März 1980 ermordeten Erzbischof von San Salvador, Óscar Romero.

Dechant Thomas Burke bezeichnete es als Glücksfall, dass das neue Studentenwohnheim seit letztem Sonntag einen Heiligen als Schutzpatron habe. Papst Franziskus hatte Óscar Romero am 14. Oktober heilig gesprochen. Generalvikar Paul begründet

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN