Verkauf ab 20. Oktober Neuer Adventskalender der evangelischen Lingener Kirchengemeinden

Meine Nachrichten

Um das Thema Lingen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Sie halten wertvolle Gewinne bereit: (von links) Pastor Philipp Wollek, Pastorin Heike Mühlbacher, Siegfried Zech, Pastor Norbert Mühlbacher und Wolfgang Talle präsentieren den Lingener Adventskalender. Foto: Christiane AdamSie halten wertvolle Gewinne bereit: (von links) Pastor Philipp Wollek, Pastorin Heike Mühlbacher, Siegfried Zech, Pastor Norbert Mühlbacher und Wolfgang Talle präsentieren den Lingener Adventskalender. Foto: Christiane Adam

Lingen. Der Adventskalender der fünf evangelischen Kirchengemeinden Lingens ist ab dem 20. Oktober in einer Auflage von 3000 Stück zum Preis von jeweils fünf Euro erhältlich. Mit den Einnahmen finanzieren die Gemeinden die Koordinatorenstelle für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.

Das Warenangebot in den Supermärkten verrät es längst, denn Spekulatius und Weihnachtssterne sind erhältlich: Die Adventszeit kommt langsam näher. Zu dieser gehört traditionell auch ein Adventskalender, und zur Auswahl steht vor Ort seit 2013 auch der „Lingener Adventskalender“. „Wir bringen in diesem Jahr schon den sechsten Kalender heraus, mit dessen Einnahmen wir zur Sicherung der Koordinatorenstelle für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen beitragen“, verweist Pastor Norbert Mühlbacher auf die Idee, die von Anfang an erfolgreich gewesen sei.

Viele Sponsoren beteiligt

Das Konzept besagt, dass Sponsoren und Unterstützer aus der Geschäftswelt, der Politik und auch Private Gewinne spenden, die ausgelost werden. Hinter jedem Türchen des Adventskalenders verbergen sich – mittlerweile sogar mehrere – Tagesgewinne. Jeder Kalender hat eine individuelle Nummer, die gleichzeitig Losnummer ist. Die Besitzer der Losnummern, die für den jeweiligen Tag gezogen worden sind, erhalten die Tagesgewinne. Zudem tragen erbauliche Zitate zur vorweihnachtlichen Stimmung bei.

Motiv von Künstlerin gestaltet

„Die meisten Sponsoren waren von Anfang an dabei, aber es finden sich auch immer neue“, erzählt Pastorin Heike Mühlbacher. Das jeweilige Motiv des Kalenders wird von ihrer Mutter, der Bad Essener Künstlerin Rosemarie Zösche, gestaltet. In diesem Jahr ist es eine Koproduktion, an der auch Tochter Annika Mühlbacher (16) beteiligt ist.

Golfen oder mit dem Oberbürgermeister essen

„Zu den Hauptgewinnen zählen ein Schnupperkurs auf dem Golfplatz, ein Essen mit Oberbürgermeister Dieter Krone oder mit der Bundestagsabgeordneten Daniela de Ridder oder auch ein Rundflug ab Klausheide“, listet Wolfgang Talle von der Christuskirchengemeinde Lingen-Brögbern auf. „Andere dürfen sich über Geld- oder Sachpreise freuen“, ergänzt Siegfried Zech vom Kirchenvorstand der Johanneskirche.

Koordinatorenstelle liegt allen am Herzen

„Wir freuen uns, dass dieses Projekt von allen fünf evangelischen Gemeinden gemeinsam getragen wird: die lutherischen Kreuzkirchen-, Trinitiatis- und Johanneskirchengemeinden sowie Brögbern-Biene-Bawinkel zusammen mit der reformierten Kirchengemeinde“, betont Pastor Philipp Wollek. Allen liege die Koordinatorenstelle am Herzen. „Von dort organisiert Kerstin Schomakers unter anderem Freizeitprojekte, damit Kinder und Jugendliche spielerisch mit der Kirche verbunden bleiben, beispielsweise Lesenächte oder Schnitzeljagden“, erläutert Talle. „Derartige Aktionen sind übrigens auch offen für alle Kinder“, unterstreicht Heike Mühlbacher.

Gewinner werden täglich online veröffentlicht

Der Verkauf des Adventskalenders beginne am 20. Oktober auf dem Lingener Wochenmarkt. Er sei außerdem in einigen Geschäften, in den Gemeindebüros sowie im LWT erhältlich. „Nach dem 30. November ist allerdings kein Kauf mehr möglich!“, bemerkt Wollek. Die Nummern der Gewinnerkalender werden täglich auf https://lingener-adventskalender.wir-e.de/aktuelles veröffentlicht. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN