zuletzt aktualisiert vor

Zwischen Lingen und Wietmarschen 23-Jähriger verletzt sich auf A31 - Autobahn-Sperrung aufgehoben

Von Christian Lang und und pm/dgt

Meine Nachrichten

Um das Thema Lingen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Symbolfoto: Michael GründelBei dem Unfall wurde niemand verletzt. Symbolfoto: Michael Gründel

Osnabrück/Lingen. Auf der A31 hat sich am Mittwochmorgen ein Auto zwischen Lingen und Wietmarschen überschlagen. Dabei wurde ein 23-Jähriger verletzt. Die halbseitige Sperrung der Autobahn wurde inzwischen aufgehoben.

Nach Angaben der Polizei hatte ein 23-Jähriger gegen 5.50 Uhr die Autobahn in Richtung Emden befahren. Zwischen den Anschlussstellen Lingen und Wietmarschen verlor er aus bislang ungeklärter Ursache auf dem Überholfahrstreifen die Kontrolle über sein Fahrzeug. Das Fahrzeug überschlug sich mehrfach und blieb auf dem Dach liegen. 

Der Fahrer zog sich leichte Verletzungen zu, er wurde vorsichtshalber mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. 

Möglicherweise hat Nebel den Unfall begünstigt, es gab jedenfalls eine Warnung für Autofahrer vor Sichtbehinderungen durch Nebel. Die A31 musste zwischen Lingen und Wietmarschen (Fahrtrichtung Emden) für die Aufräumarbeiten bis gegen 9.15 Uhr halbseitig gesperrt werden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN