Großer Umbau in Lingen Aus Palacio wird Burger Biene: Das erwartet die Besucher

Meine Nachrichten

Um das Thema Lingen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Burger Biene und der Grüne Max aus Osnabrück eröffnen ein Restaurant in Lingen. Hinter dem Konzept stehen (von links): Max Gust, Susanne Foitzik und Lukas Meise. Foto: Julia MauschDie Burger Biene und der Grüne Max aus Osnabrück eröffnen ein Restaurant in Lingen. Hinter dem Konzept stehen (von links): Max Gust, Susanne Foitzik und Lukas Meise. Foto: Julia Mausch

Lingen. Im ehemaligen Palacio tut sich was. Es gibt einen neuen Mieter für die Räume an der Schlachterstraße. Die Burger Biene aus Osnabrück eröffnet ihr zweites Restaurant – in Lingen. Mit dabei: die Wrap- und Salatbar Grüner Max.

Eigentlich ist die Burger Biene als Food-Truck auf vier Rädern im Osnabrücker Raum bekannt, doch im November eröffneten die Burgerbrater in der Osnabrücker Innenstadt neben dem Liefer- und Cateringservice ihr erstes Restaurant. (Weiterlesen: „Burger Biene“ eröffnet Restaurant in Osnabrück ). Seit beinahe einem Jahr werden dort Burger hergestellt, aus regionalen Produkten, täglich frisch zubereitet, sagt Lukas Meise. Meise ist 23 Jahre alt, hat Betriebswirtschaft und Marketing in Osnabrück studiert und ist einer der Gesellschafter des Unternehmens.

Grüner Max findet Burger Biene

Am Dienstagmorgen sitzt er im einstigen Palacio-Gebäude an der Schlachterstraße in Lingen. Ende August hat dort das Steak und Beerhouse nach acht Jahren den Betrieb aufgegeben, seitdem waren die Türen verschlossen. (Weiterlesen: Nach acht Jahren: Aus diesem Grund schließt das Palacio in Lingen). Im November sollen sie wieder eröffnen – nun aber unter dem Namen Burger Biene und Grüner Max. 


Mit Food-Trucks hat die Burger Biene ihre Anfänge gemacht, auch heute gibt es sie noch. Foto: Burger Biene


Grüner Max ist das Unternehmen von Max Gust, einem Freund von Meise. Gust selbst hat ebenfalls Betriebswirtschaft studiert, jedoch in Hamburg. Drei Jahre hat er dort gewohnt, mitbekommen, wie eine Salattheke nach der anderen in der Hansestadt eröffnet wurde. Der Markt dort war sprichwörtlich übersättigt, doch der 25-Jährige hielt trotzdem an seinem Traum von einer Salat- und Wrap-Bar fest. Eine Lösung musste her. Gesucht und gefunden, seit März dieses Jahres ist der Grüne Max im Restaurant der Burger Biene integriert. (Weiterlesen: „Grüner Max“ eröffnet im Osnabrücker „Burger Biene“-Lokal)

Qualität, statt Quantität

Ab November kommt das Lingener Pendant dazu. Die Burger Biene wird dann eine kleine "aber feine Auswahl" an Burgern anbieten, sagt Lukas Meise. Vier klassische Burger-Variationen wird es geben, hinzu kommen vier vegetarische Varianten und vier mit Hühnerfleisch. 


Burger, Salate und Wraps wird es in dem neuen Restaurant an der Schlachterstraße geben. Foto: Burger Biene


Das Restaurant setzt auf Self-Service, sprich, die Gäste bestellen an einer Kasse ihr Gericht, wenn es zubereitet ist, können sie es sich abholen. Eine Bedienung im klassischen Sinne gibt es nicht. Es wird zwei Theken geben, eine von der Burger Biene, eine andere vom Grünen Max. Dort gibt es fünf Salat- und vier Wrap-Variationen. "Wir setzen auf Qualität, statt Quantität", sagt Max Gust.

Schaukel und Stühle

Gegessen wird an Tischen, neben den klassischen Stühlen wird es Schaukeln geben, auf denen die Besucher Platz nehmen können. Das Ambiente, dass in den kommenden vier Wochen bis zur geplanten Eröffnung im November entstehen soll, kann als rustikal bezeichnet werden. Holz gepaart mit farbigen Akzenten, wie beispielsweise gelben großflächigen Bienenwaben oder grünen Wänden – passend zum Grünen Max. 

"Die Burger Biene soll eine Franchise-Kette werden"Gesellschafter Lukas Meise


Es wird eine Kinderecke geben. "Die Erfahrung aus Osnabrück hat uns gezeigt, dass gerade am Wochenende Familien uns besuchen", sagt Lukas Meise. Allgemein sei das Publikum gemischt, vom Bankangestellten, über den Studenten bis zur Senioren-Gruppe. Das erhoffe man sich auch in Lingen – und im kommenden Jahr an einem dritten Standort.  "Die Burger Biene soll eine Franchise-Kette werden", sagt der 23-Jährige.


So wird das neue Restaurant im Inneren aussehen. Foto: Burger Biene


Anders als in Osnabrück wird derzeit überlegt, die Getränkekarte zu erweitern. Das hängt auch mit der Lage des Restaurants in der Schlachterstraße zusammen. Während sich unweit entfernt Bars und Kneipen wie das Koschinski, Butchers, Extrablatt oder bald das Sieben befindet, ist eine Etage über der Burger Biene die Diskothek Opera.(Weiterlesen: Markus Quadt eröffnet das Sieben im Lingener Ratskeller)

Gerüchte über Opera und Täglich in Meppen

Einer möglichen Nachfrage nach verschiedenen Getränken jeglicher Art wollen die Betreiber ansatzweise gerecht werden. Wie die Öffnungszeiten im Einzelnen ab November aussehen, steht noch nicht fest, sagen Meise und Gust. Abends wird auf jeden Fall geöffnet sein, sieben Tage die Woche. Unklar ist derzeit auch, ob es einen Lieferservice wie in Osnabrück geben wird. Meise: "Das entscheidet sich in den kommenden Wochen."

Der Nachtclub Opera soll nach dem Verkauf des Gebäudes von der Familie Sahinkus als Mieter fortgeführt werde. Foto: Opera


Der Zugang zur Diskothek Opera soll auf jeden Fall weiterhin bestehen bleiben. Die Disco wird von der Familie Sahinkus betrieben, der auch das Palacio gehörte. Gerüchte, dass das Opera geschlossen wird, da das Gebäude derzeit im Internet zum Verkauf angeboten wird, verneinen sowohl Mustafa Sahinkus als auch Sohn und Geschäftsführer Ulday Sahinkus. "Der Nachtclub soll auch nach dem Verkauf von uns als Mieter fortgeführt werden", sagt Ulday Sahinkus. 


"Der Laden läuft und wir sind 100-prozentig zufrieden"Mustafa Sahinkus


Ein zweites Gerücht, das in Meppen kursiert, besagt, dass das Restaurant und Bar "Täglich in Meppen" geschlossen wird – ebenfalls betrieben von der Lingener Familie. Davon will Mustafa Sahinkus aber nichts wissen. „Das ist vollkommener Blödsinn“, sagt Sahinkus. „Der Laden läuft und wir sind 100-prozentig zufrieden." (Weiterlesen: „Täglich“ eröffnet am Montag in Meppen)


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN