In Bewegung Wilhelm-Berning-Schule Lingen veranstaltet erneut "fit4future"-Aktionstag

Meine Nachrichten

Um das Thema Lingen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Kinder der Wilhelm-Berning-Schule Lingen mussten am fit4future-Aktionstag einen Parcour absolvieren, zu dem auch Sackhüpfen gehörte. Foto: Wilhelm-Berning-SchuleDie Kinder der Wilhelm-Berning-Schule Lingen mussten am fit4future-Aktionstag einen Parcour absolvieren, zu dem auch Sackhüpfen gehörte. Foto: Wilhelm-Berning-Schule

Lingen. Die Wilhelm-Berning-Schule Lingen hat jetzt zum wiederholten Mal beim "fit4future"-Aktionstag mitgemacht. Das Programm ist eine Präventionsinitiative der DAK-Gesundheit und der Cleven-Stiftung. Es soll Kinder zu mehr Bewegung, gesünderer Ernährung, konzentriertem Lernen und Stressbewältigung motivieren.

Seit eineinhalb Jahren nimmt die Schule an der Initiative teil, heißt es in ihrer Pressemitteilung. Die Schüler und Schülerinnen absolvierten am Aktionstag einen Parcours, der die "fit4future"-Module Bewegung, Ernährung und Gehirn-Fitness thematisierte. So mussten sie sich beispielsweise im Sackhüpfen messen, beim Stacking, einem Spiel, bei dem man Becher stapelt, ihre Schnelligkeit und Geschicklichkeit demonstrieren und ihr Wissen bei einem Ernährungsquiz unter Beweis stellen. Die Aufgaben erfüllten die Kinder mit viel Freude und Engagement.

Laufen für den guten Zweck

Am Nachmittag hatten dann die Familien der Kinder die Gelegenheit, sie bei einer sportlichen Aktivität zu unterstützen. Lehrer, Schüler und Eltern trafen sich am Telgenkampsee, um einen Sponsorenlauf durchzuführen. Die Kinder liefen um Geld für das Patenkind aus Ghana und für die Grundschule zu sammeln. Neben dem guten Zweck stand auch der Spaß an Bewegung im Vordergrund. Die Motivation der Schüler und Schülerinnen wurde zudem durch den Besuch von Maren Orth, einer erfolgreichen Lingener Läuferin, erhöht. Der gelungene Aktionstag endete mit einem gemeinsamen Grillen der Schulgemeinschaft. 

Eine von 2000 Schulen

Die Themen des Programms sind für die Kinder und Lehrkräfte seitdem fester Bestandteil des Schulalltags. Die Lehrerinnen Vera Kues und Renate Murra sind die Trainerinnen der Schule und die Area-Managerin Vanessa Heckenbach bietet Fortbildungen und den Aktionstag an. Die Grundschule ist eine von derzeit 2000 Schulen, die bundesweit von dem kostenfreien Programm profitieren. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN