"Tender Talent School" Förderung aus Lingen für Wasserreservoir-Projekt in Uganda

Meine Nachrichten

Um das Thema Lingen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Unterstützen das Wasserreservoir Projekt an der "Tender Talent School" in Uganda (von links nach rechts): Der Arts vor Children Vorstand mit Christel Grunewaldt-Rohde, Janett Mannott, Marion Sommer und Norbert Radermacher sowie die Vorstandsmitglieder des Soroptimist International Deutschland Club Meppen-Lingen Astrid Uthmann-Rothkötter, Theresa Dietz und Dr. Eva Maria Öing. Foto: Markus PlaggenborgUnterstützen das Wasserreservoir Projekt an der "Tender Talent School" in Uganda (von links nach rechts): Der Arts vor Children Vorstand mit Christel Grunewaldt-Rohde, Janett Mannott, Marion Sommer und Norbert Radermacher sowie die Vorstandsmitglieder des Soroptimist International Deutschland Club Meppen-Lingen Astrid Uthmann-Rothkötter, Theresa Dietz und Dr. Eva Maria Öing. Foto: Markus Plaggenborg

Lingen. Die Soroptimistinnen des Clubs Meppen-Lingen und der Wasserverband Lingener Land haben mit jeweils 500 und 300 Euro ein Wasserreservoir-Projekt an einer Schule in Uganda unterstützt. Der Verein Arts by Children (ABC) bemüht sich um Sponsoren, um das Projekt mit einem Gesamtvolumen von 3500 Euro finanzieren zu können.

Die „Tender Talent School“ ist eine modellhafte Schule am Rande der Hauptstadt Kampala in Uganda, heißt es in einer Pressemitteilung des ABC Lingen. Sie hat mehr als 300 Schüler, davon viele aus den sozial schwierigen Bedingungen der umliegenden Slums und Dörfer. Die Kinder werden neben dem formalen Unterricht in Lesen, Sprachen und Mathematik besonders an künstlerische Disziplinen wie Musik, Tanz und Theater herangeführt. 

Idee: Regenwasser auffangen und aufbereiten

Die Finanzierung eines solchen Schul- und Bildungsprojekts ist in Uganda nicht einfach, zumal die Familien der Kinder oft völlig mittellos sind. Der Leiter der Schule Frank Katoola kam deshalb auf die Idee, das Regenwasser, das zur Regenzeit in Uganda fällt, in großen Wassertanks zu sammeln, aufzubereiten und über das Jahr der Schule zur Verfügung zu stellen. Bislang muss Wasser für die Schule immer teuer gekauft werden. Das eingesparte Geld könnte für Bildungsmaßnahmen an der Schule verwendet werden. 

3500 Euro sind noch nicht erreicht

Arts by Children war von der Idee begeistert und hat nach Sponsoren gesucht, die das Projekt in Uganda finanziell fördern. Bisher haben sowohl der Club Meppen-Lingen von Soroptimist International Deutschland als auch der Wasserverband Lingener Land das Projekt unterstützt. Allerdings ist die gewünschte Summe von 3500 Euro dadurch noch nicht erreicht, der Verein ist also weiterhin auf der Suche nach Sponsoren.




Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN