Asphaltierungen am Langschmidtsweg Vollsperrung in Lingen: Bauarbeiten verzögern sich erneut

Meine Nachrichten

Um das Thema Lingen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Der Langschmidtsweg in Lingen-Reuschberge soll ausgebaut werden. Nachdem die Arbeiten aufgrund einer anderen Großbaustelle unterbrochen werden mussten, verzögern sich die Arbeiten jetzt erneut. Foto: Michael GründelDer Langschmidtsweg in Lingen-Reuschberge soll ausgebaut werden. Nachdem die Arbeiten aufgrund einer anderen Großbaustelle unterbrochen werden mussten, verzögern sich die Arbeiten jetzt erneut. Foto: Michael Gründel

Lingen. Der Langschmidtsweg in Lingen-Reuschberge soll ausgebaut werden. Nachdem die Arbeiten aufgrund einer anderen Großbaustelle unterbrochen werden mussten, verzögern sich die Arbeiten jetzt erneut.

Asphaltierungsarbeiten sind der Grund für die Großbaustelle Langschmidtsweg. Seit Ende Juni sind dort Bauarbeiter im Einsatz. Während der erste Bauabschnitt zwischen der Gelgöskenstiege und der Emsauenallee/Höhe Wacholderstraße Anfang Juli bereits fertiggestellt wurde, hakt es beim zweiten Bauabschnitt.

Baustopp aufgrund eines defekten Kontrollschachts

Dies ist der Bereich zwischen der Emsauenallee/Höhe Wacholderstraße und der Brücke über den Kanal. Dort mussten die Arbeiten Mitte Juli aufgrund der Vollsperrung der Kreuzung an der Meppener Straße unterbrochen werden, „um den den Verkehr in Reuschberge nicht zum Erliegen zu bringen“, wie Georg Tieben, Leiter des Fachbereichs Tiefbau der Stadt im Gespräch mit dieser Redaktion damals erläuterte. Innerhalb von vier Wochen wurde an der Kreuzung ein Kontrollschacht in der Abwasserdruckrohrleitung erneuert. Geplant war, die Bauarbeiten am Langschmidtsweg anschließend direkt wieder aufzunehmen. (Weiterlesen: Bauarbeiten in Lingen führen zu Verkehrsbehinderungen)

Arbeiten in zwei Etappen

Doch das verzögert sich derzeit, bestätigt die Stadt Lingen auf Nachfrage dieser Redaktion. Man hoffe jedoch, in der kommenden Woche mit den Arbeiten beginnen zu können. Vorgesehen sind zunächst Fräsarbeiten, gefolgt von Asphaltierungsarbeiten, die dann eine Vollsperrung der Straße mit sich ziehen. Die Asphaltierungsarbeiten werden hier in zwei Etappen durchgeführt und beginnen zwischen der Emsauenallee/Höhe Wacholderstraße und der Breslauer Straße. Danach folgt der Bereich zwischen der Mühlenbachstraße und der Weidestraße.

Brücke halbseitig gesperrt

Zeitgleich beabsichtigt das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Meppen, die dortige Kirchhofsbrücke an der Weidestraße teilweise zu sanieren. Ab Montag, 10. September, wird die Brücke deswegen halbseitig für den Verkehr gesperrt. Am 19. Oktober sollen die Bauarbeiten beendet werden. Schneller will die Stadt Lingen sein. Der ursprüngliche Zeitplan, die Bauarbeiten am Langschmidtsweg bis Ende September abzuschließen, soll – trotz derzeitiger Verzögerung – eingehalten werden, betont die Stadt. Eine Umleitung wird ausgeschildert.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN