Jubiläumskonzert und Führungen Kultiges: Was ist los am Wochenende im südlichen Emsland?

Meine Nachrichten

Um das Thema Lingen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Bei einer Führung zu historischen Gebäuden am Sonntag werden auch das Alte Rathaus und die Posthalterei in Lingen vorgestellt. Foto: Richard HeskampBei einer Führung zu historischen Gebäuden am Sonntag werden auch das Alte Rathaus und die Posthalterei in Lingen vorgestellt. Foto: Richard Heskamp

Lingen. Musik aus unterschiedlichen Stilrichtungen gibt es beim Jubiläumskonzert des Emslandorchesters am Sonntag im Lingener Theater zu hören. Wer Lust auf Karten- und Brettspiele hat, kommt am Wochenende voll auf seine Kosten. Unter Anleitung können kostenlos neue Spiele ausprobiert werden. Eine Stadtführung, eine Lesung sowie ein Sommerfest und eine Tragödie runden das Programm ab. Außerdem findet in vielen Orten am Sonntag der Tag des offenen Denkmals statt.

Das Emslandorchester feiert zusammen mit dem Regionalmusikverband 25 Jahre sinfonische Blasmusik im Emsland und in der Grafschaft Bentheim. Beginn ist am Sonntag um 15 Uhr im Theater an der Wilhelmshöhe.  Es wird lateinamerikanische Rhythmen mit dem Percussionisten José J. Cortijo geben, ebenso Jazz im BigBand-Style mit Sabine Kühlich (Gewinnerin des Montreux Jazz Award) und jede Menge sinfonische Blasmusik mit zeitgenössischer Literatur unter der diesjährigen Leitung des argentinischen Dirigenten Miquel Etchegoncelay.

Spielen macht Spaß

Der Brettspieletreff Lingen zeigt und erklärt aktuelle Karten- und Brettspiele für Kinder und Erwachsene. Bei "Stadt-Land-Spielt!" wird jährlich ein ganzes Wochenende in Deutschland und Österreich dem Spielen gewidmet. Die kostenfreie Veranstaltung findet Samstag von 14 bis 18 Uhr statt, Sonntag von 13 bis 18 Uhr im Haus der Vereine in Reuschberge. 

Historische Gebäude

In einer spannenden Stadtführung für junge Erwachsene  werden  die historischen Gebäude der Lingener Innenstadt präsentiert, in denen sich mehr als 1025 Jahre Geschichte der ehemaligen Festungsstadt wiederspiegelt: Das historische Rathaus aus dem 16. Jahrhundert und die "Alte Posthalterei" von 1653 sind nur wenige markante Beispiele.  Treffpunkt ist um 20 Uhr am Historischen Rathaus.

Liebe und Leidenschaft

Der bekannte  Schauspieler Dominique Horwitz stellt seinen Romandebut "Chanson d'amour" Freitag um 20 Uhr  in der Stadtbücherei Nordhorn vor. Das buch handelt von der Liebe und der Leidenschaft, die Leiden schafft.

Natur- und Artenschutztag

Der Tierpark Nordhorn lädt Sonntag von 10 bis 1 7 Uhr zu einem Natur- und Artenschutztag ein. 15 Informationsstände, eine Stempelrallye und weiteres Begleitprogramm erwartet die großen und kleinen Besucher  am Heseper Weg.

Sommerfest der Musikschule

Die Musikschule Nordhorn veranstaltet Sonntag von 11 bis 17 Uhr ein Sommerfest, das unter dem Motto "Colorful Music" steht,  auf dem Gelände des Jugendzentrums an der Denekamper Straße 26. Freier Eintritt.

Shakespeare hautnah

Das Bentlager Welttheater zeigt Freitag und Samstag (18.30 Uhr mit Buffet) sowie Sonntag (17.30 Uhr) die Tragödie "Macbeth" von William Shakespeare. Mit Tempo, absurdem Humor und dem Kloster in Rheine als großartiger Kulisse spielen vier Männer alle Rollen – auch die der Frauen. Sie prosten mit dem Publikum und trinken sich selbst Mut an, stellen sich dem Kampf um Gut und Böse und stehen immer auf der richtigen Seite!?

Ausbildung und Beruf

Informationen liefert die 6. Grafschafter Messe für Ausbildung und Beruf  Sonntag von 11 bis 17 Uhr, Vechteaue 2. Mit einem auf die regionalen Bedürfnisse abgestimmtem Veranstaltungskonzept wird hier ein Forum zur Förderung der Kommunikation zwischen Arbeitnehmern und Arbeitgebern geschaffen. Es finden sich fach- und branchenübergreifende Angebote für Berufseinsteiger, -umsteiger und Arbeitssuchende.

Denkmalstag

Viel Sehenswertes wird Sonntag am Tag des offenen Denkmals unter anderem in folgenden Orten angeboten: Lingen, Emsbüren, Freren, Lünne, Salzbergen, Spelle und Wettrup.

Ausstellungen 

Im Emslandmuseum ist bis 10. Oktober die Ausstellung „Kunst vom Speicher“ zu sehen. Sie zeigt Bilder Lingener Maler aus den letzten 100 Jahren. Um Römische Augenblicke geht es bei der neuen Ausstellung im Ludwig-Windthorst-Haus, bei der der Künstler Christoph Brech Fotografien und Videos zeigt (bis 28. September)

Unter den Exponaten im Stifts- und Wallfahrtsmuseum in Wietmarschen befinden sich unter anderem Silbertafeln, Kruzifixe und Heiligenplaketten vom 17. bis 20. Jahrhundert. Außerdem Ateliermodelle der neun Stationen des Glaubensweges von Lohne nach Wietmarschen. 




Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN