Antrag der CDU-Fraktion CDU fordert Masterplan "Innenstadt" für Lingen

Meine Nachrichten

Um das Thema Lingen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Einen Masterplan "Innenstadt" fordert die Lingener CDU-Stadtratsfraktion. Der Stadtrat soll sich in seiner nächsten Sitzung mit dem Thema befassen. Foto: Richard HeskampEinen Masterplan "Innenstadt" fordert die Lingener CDU-Stadtratsfraktion. Der Stadtrat soll sich in seiner nächsten Sitzung mit dem Thema befassen. Foto: Richard Heskamp

Lingen. Einen Masterplan "Innenstadt" fordert die Lingener CDU-Stadtratsfraktion. Der Antrag soll einer Mitteilung der CDU zufolge auf die Tagesordnung der nächsten Stadtratssitzung gesetzt werden.

Ziel sei es, ein umfassendes städtebauliches Gesamtkonzept von einem Planungsbüro erstellen zu lassen, um Entwicklungspotentiale für die Innenstadt, dem Herzen von Lingen, aufzuzeigen und dabei die Bürger mit einzubeziehen, so die CDU. Die Lingener Innenstadt sei ein zentraler Ort für Handel, Einkaufen, Veranstaltungen, aber auch für Arbeiten und Wohnen. Daher bedürfe es einer Gesamtplanung, um die weitere Entwicklung voranzubringen. Notwendig sei eine kooperative Zusammenarbeit mit verschiedenen Akteuren und Betroffenen. "Gemeinsam mit ihnen und den Bürgern soll an der Entwicklung und Gestaltung der Lingener Innenstadt gearbeitet werden", erklärte die CDU-Fraktion.

Hilling: Private Investitionen anregen

 „Eine attraktive und lebenswerte Innenstadt steigert zum einen die Lebensqualität der Bewohner und führt zum anderen dazu, potenzielle neue Bewohner sowie Gäste für Lingen zu gewinnen und die Bereitschaft privater Investitionen anzuregen“, begründete der Lingener CDU-Fraktionsvorsitzende Uwe Hilling die beantragte Erstellung des Masterplans „Innenstadt“.

Daneben sollen der Mitteilung zufolge speziell auf die Bedürfnisse der Innenstadt zugeschnittene Ziele definiert und ein Handlungsrahmen beschrieben sowie konkrete und umsetzungsfähige Maßnahmen und Projektideen entwickelt werden, die Impulse für die ganzheitliche Stabilisierung des Stadtzentrums liefern. Darüber hinaus soll das zu erarbeitende Konzept das Einwerben von Fördermitteln aus Bund, Land und EU ermöglichen. Der Masterplan Innenstadt solle, so die CDU, der Stadt einen Rahmenplan für die zukünftige strategische Innenstadtplanung mit einem Zeithorizont bis 2030 liefern.

Vier Kategorien

Das Handlungs- und Maßnahmekonzept sollte dabei in vier Kategorien unterteilt werden, die wie folgt aussehen könnten: Das Stadtleben und die Gestaltung der Lingener Innenstadt sollte eine Kategorie bilden. Daneben sollte sich ein Handlungsfeld mit dem Thema Wohnformen und Wohnorte beschäftigen. Die dritte Kategorie sollte das Thema Erreichbarkeit und Mobilität in der Innenstadt aufgreifen. Schließlich gilt es auch, den örtlichen Handel und das Gewerbe in einer Kategorie zu erörtern.

Die Lingener CDU-Stadtratsfraktion fordert weiterhin die Einsetzung einer Lenkungsgruppe, die die Entwicklung begleitet und sich aus Vertretern der Fraktionen und der Verwaltung sowie aus Vertretern von Handel, Immobilieneigentümern und Citymarketing zusammensetzt. Die Lenkungsgruppe soll sich in regelmäßigem Turnus treffen, um Verfahrensschritte und Inhalte des Masterplans abzustimmen und zu koordinieren. "Mit dieser Initialzündung sieht die CDU-Stadtratsfraktion eine gute Grundlage, um die Lingener Innenstadt für den Zeithorizont 2030 vorzubereiten", heißt es in der Erklärung abschließend.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN