Für Kinder und Jugendliche Lego-Forschungswettbewerb wieder bei Rosen in Lingen

Meine Nachrichten

Um das Thema Lingen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Für ihre Teilnahme am Forschungs- und Roboterwettbewerb bereiten sich die Mitglieder der First Lego-League-AG bei der Royouth-Initiative der Rosen-Gruppe in Lingen schon intensiv vor.Für ihre Teilnahme am Forschungs- und Roboterwettbewerb bereiten sich die Mitglieder der First Lego-League-AG bei der Royouth-Initiative der Rosen-Gruppe in Lingen schon intensiv vor.

Lingen. Spielerisch die Welt der Naturwissenschaften entdecken ist Ziel des internationalen Forschungs- und Roboterwettbewerbs First Lego-League. Erstmals können im November 2018 auch Kinder im Grundschulalter daran teilnehmen. Ausrichter im südlichen Emsland ist die Rosen-Gruppe in Lingen.

"Into Orbit – Leben und Reisen im Weltraum": Unter diesem Motto richtet die Rosen-Gruppe in Lingen am 17. November erneut die First-Lego-League (FLL) aus. Aufgrund der positiven Resonanz in den Vorjahren bietet das Technologieunternehmen in diesem Jahr  erstmalig auch Kindern im Grundschulalter die Möglichkeit, sich im Team mit technischen und naturwissenschaftlichen Herausforderungen auseinanderzusetzen. Am 23. November findet in der bilingualen Grundschule Robigs die First-Lego-League-Junior-Ausstellung statt.


"Wir freuen uns, dass Kinder und Jugendliche hier ihre Teamfähigkeit stärken können"Patrik Rosen, Vertreter der Rosen-Gruppe in Lingen

Wir freuen uns, dass Kinder

„Wir freuen uns, den Kindern und Jugendlichen eine Plattform zu bieten, bei der sie ihr Talent für Naturwissenschaft und Technik fördern und gleichzeitig ihre Teamfähigkeit und ihr Durchhaltevermögen stärken“, erklärte Patrik Rosen, lokaler Vertreter der Eigentümerfamilie am Standort Lingen. „Alle zwölf Teilnehmerplätze für die FLL waren innerhalb von zwei Tagen vergeben – das ist ein toller Erfolg für uns als noch junger Regionalpartner“, ergänzt Rosen.

 In diesem Jahr werden auch erstmals zwei Teams von der Royouth-Jugendinitiative der Rosen-Gruppe an der FLL teilnehmen. Seit Anfang August bereiten sich die Schülerinnen und Schüler zwischen neun und sechzehn Jahren darauf vor und bauen und programmieren autonome Lego-Roboter und erarbeiten ein Forschungsprojekt zum diesjährigen Motto. 

Am Wettbewerbstag wird eine Jury aus Rosen-Mitarbeitern die Forschungsprojekte, das Design der individuellen Roboter sowie die Teamfähigkeit der Kinder und Jugendlichen bewerten. Höhepunkt sind die Robot-Games am Nachmittag, bei denen die selbst gebauten Roboter vordefinierte Aufgaben absolvieren und zum Beispiel ein oder mehrere Lego-Satelliten in eine äußere Umlaufbahn verschieben müssen. 

Das erfolgreichste Team qualifiziert sich für das FLL-Halbfinale West am 20. Januar 2019 in Aachen. Zudem verleiht die Jury zwei Rosen-Sonderpreise für herausragende Leistungen.


"Jugendliche entdecken, wie spannend es ist, eigene kreative Lösungswege zu finden"Franziska Otto, pädagogische Leiterin der Royouth-Jugendinitiative


Und die Kinder erforschen im Rahmen des diesjährigen Themas „Mission moon – auf zum Mond!“ die Weiten des Weltraumes. Sie erarbeiten ein Forschungsposter zu den Lebensbedingungen auf dem Mond und bauen ein motorisiertes Modell aus Legosteinen. Dieses Modell hat eine einfachere Programmiersprache, sodass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die ersten Grundfertigkeiten des Programmierens lernen. Teilnehmen können Kinder zwischen sechs und zehn Jahren; pro Team kann es maximal sechs Mitglieder geben. Anmeldungen sind noch bis zum 21. Oktober auf www.first-lego-league-junior.org möglich. 

Franziska Otto, pädagogische Leiterin bei Royouth, sagt: „Die AG unterstreicht unseren Leitgedanken, Jugendliche bei der Entdeckung und Entwicklung ihrer individuellen Interessen und Talente zu unterstützen. Bei der herausfordernden Programmierung und Konstruktion der Roboter entdecken die Jugendlichen, wie spannend es ist, sich von den konventionellen Anleitungen zu lösen und eigene kreative Lösungswege zu finden.“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN