Kommunikation ohne Worte Philosophie trifft Pantomime im Lingener Professorenhaus

Meine Nachrichten

Um das Thema Lingen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Eine pantomimische Aufführung des Stück "Das Leben" mit Christoph Gilsbach und  Christa Runtenberg  am 30. September um 15 Uhr im Lingener Professorenhaus. Foto: GilsbachEine pantomimische Aufführung des Stück "Das Leben" mit Christoph Gilsbach und Christa Runtenberg am 30. September um 15 Uhr im Lingener Professorenhaus. Foto: Gilsbach

Lingen. Mit Christoph Gilsbach und Ulrich Laws trifft Philosophie auf Pantomime. Das alles geschieht am Sonntag, 30. September 2018, um 15 Uhr im Lingener Professorenhaus.

Die pantomimische Darstellung "Das Leben", die ganz ohne Worte mit dem Publikum kommuniziert, und das sich daran anschließende philosophische Gespräch gelten als Einladung, sich mit diesem Thema  auseinanderzusetzen. Es soll  ermöglichen, den Tod als Bestandteil des Lebens  aufzunehmen, ihn zu begreifen und  zu lernen, über ihn zu sprechen.

Theaterstück

In dem außergewöhnlichen Theaterstück "Das Leben" stellt der Protagonist den Umgang des Menschen mit dem Tod anhand einer Zeitreise durch die menschlichen Lebensstufen dar. Unterschiedliche Lebensalter werden pantomimisch mit dem Tod konfrontiert.

Lebenserfahrungen

In neun verschiedenen Bildern wird die Begegnung des Menschen mit dem Tod in Szene gesetzt. In denen  sind grundlegende Lebenserfahrungen und philosophische Auffassungen zum Umgang mit dem Tod enthalten, die als Ansatzpunkt für die Gespräche dienen können. 

 Verdrängtes Thema

Das Publikum, die Philosophin und der Pantomime können in diesem Projekt sowohl verbale als auch visuelle Eindrücke miteinander verbinden und sich über die gewonnenen Gedanken und Ideen mit dem Thema unterhalten, dies auch unter philosophischen Gesichtspunkten. Somit wurde bisher diese Art der Auseinandersetzung mit dem oft verdrängten Thema als positiv und befreiend wahrgenommen.

Der Eintritt ist frei, es wird jedoch um eine Spende gebeten und darum, sich unter mail@lingener-hospiz.de  oder mit dem Kontaktformular anzumelden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN