150 Besucher Premiere der Schlager-Open-Air-Party in Lingen kommt gut an

Von Johannes Franke

Meine Nachrichten

Um das Thema Lingen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Mit Kulthits aus drei Jahrzehnten sorgte Matthias Geßner als DJ-Matze für gute Stimmung. Foto: Johannes FrankeMit Kulthits aus drei Jahrzehnten sorgte Matthias Geßner als DJ-Matze für gute Stimmung. Foto: Johannes Franke

Lingen. Wer hält ein Bett im Kornfeld frei? Die Antwort auf diese Frage sollte Schlagerfans nicht schwerfallen. Auch wenn Matthias Geßner als DJ Matze auf der Bühne am Mischpult keine analogen 45er Schallplatten auflegte, sondern zeitgemäß Kultschlager der 1960er, 70er- und 80er digital über den PC abspielte, kamen die Hits der ersten Schlagerparty an der St.-Bonifatius-Kirche in Lingen gut an.

Bei heiterer Stimmung wurde gesungen, gefeiert und getanzt. Das gut gewürzte musikalische Menü reichte von fetzig und schwungvoll bis hin zu romantisch und gefühlvoll. „Es sind schon angesagte Künstler von drei Jahrzehnten, und für jeden musikalischen Geschmack ist etwas dabei“, meint Schlagerfan Herbert, der wie seine Freunde bei den ersten Klängen die Songs sofort erkennt.

150 Besucher

Je dunkler es wird, um so mehr füllt sich der Platz zwischen dem Kolpinghaus und der Bonifatius-Kirche. „Es ist heute zu kühl, sonst wären mehr als gut 150 Personen gekommen“, ist zu vernehmen. Regenwolken drohen, doch die Samba-Musik weht sie weg. Es bleibt trocken und zur Not gibt es große Sonnenschirme über den Stehtischen.

Hits, die auf keiner Fete fehlen dürfen

Gekommen sind die Musikfans, um auf der Schlager-Open-Air-Party Hits zu hören, die auf keiner Fete fehlen dürfen. „Fiesta, Fiesta Mexicana“ von Rex Gildo, „Er gehört zu mir“ von Marianne Rosenberg, „Griechischer Wein“ von Udo Jürgens, „Marmor, Stein und Eisen bricht“ von Drafi Deutscher oder Ohrwürmer von Nena, Heino, Connie Francis, Chris Roberts - und die „Neue Deutsche Welle“ gehört zum guten Ton und düst mit im Sauseschritt. Dschingis Khan entführt nach Moskau, und alle unterstützen Vici Leandros lautstark bei ihrem Hit: „Ich liebe das Leben“.

Fortsetzung im Kolpinghaus

Kolpinghaus-Pächter Harald Schomakers verteilt bunt schimmernde Knicklichter auf der ersten Party dieser Art, die nicht nur die Gemüter erhellen. Jüngere Leute, weit nach diesen Kultschlagern geboren, macht die Gute-Laune-Musik Spaß. Frisch zubereitete Cocktails genießen, unterschiedliche Getränke an der zehn Meter langen Außentheke bestellen, Kleinigkeiten essen, sich unterhalten, aber vor allem den Kultschlagern zuhören und an vergangene Zeiten denken. Das ist gelungen zur Musik von DJ Matze bis in die Nacht hinein, die als nach Mitternacht als After-Open-Air-Party im Kolpinghaus fortgesetzt wurde.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN