Ein Artikel der Redaktion

15. Internationales Fest ab Mittwoch In Lingen werden Puppen lebendig

19.09.2011, 06:35 Uhr

Von Mittwoch bis Sonntag, 21. bis 25. September, findet das 15. Internationale Fest der Puppen statt. Wer als Kind dem Zauber solcher Veranstaltungen nicht erlegen ist oder ihn noch nicht erlebt hat, kann dies in dieser Woche nachholen. Ihm wird viel geboten.

„Theater muss wie Feuer sein. Was es braucht, ist Liebe und Respekt vor den Menschen.“ Diese Sätze haften dem Theaterpädagogischen Zentrum der Emsländischen Landschaft (TPZ) an. Sie zieren die Seiten eines Buches zum 25-jährigen Bestehen dieser Einrichtung. Und sie passen wunderbar zum Puppentheater, den kleinen, zauberhaften Bühnen mit ihren Figuren, denen es von jetzt auf nachher gelingt, die Menschen aus dem Alltag zu katapultieren, hinein in eine Welt der Märchen und Geschichten, die auf spielerische Weise viele Botschaften vermitteln.

Und ebendies geschieht in Lingen. Künstler aus Großbritannien, Russland, den Niederlanden, Belgien, Deutschland mit Berlin und Oldenburg reisen mit Kisten und Kästen an, in denen sich Wundersames befindet.

So packt das russische Puppentheater „Omas Märchen“ und „Das Kasperle“ aus. Im belgischen Gepäck strampelt „Ernesto der Hase“ herum, der dringend auf die Bühne möchte. Aus Großbritannien kommt ein Boot herüber, das die Geschichte über den Ursprung allen Seins im Seesack hat. Zudem ist auch Eggbird dabei mit seinen Geschichten. Aus dem niederländischen Täschchen klettert sie ans Tageslicht, die Hausmaus, die unbedingt ein neues Leben beginnen möchte. Aus Berlin reist das Puppentheater United Puppets mit schwerem Gepäck an. Diese Künstler haben nicht nur die Sonne dabei, die sich mit dem Mond trifft, sondern noch den Mann, der das Meer versinken lassen will. Die Geschichte „Mein Großvater war ein Kirschbaum“ möchte auch unbedingt auf die Bühne von United Puppets. Die Bremer Stadtmusikanten reisen aus Oldenburg an, sie präsentieren sich mal anders, nämlich ziemlich erwachsen. Und als Gastgeber dieses Festivals hat Lingen auch ein Kleinod zu bieten: „Die Zauberflöte“ von Michael Sänger und seinem Theater.

Karten für das 15. Internationale Fest der Puppen können im Theaterpädagogischen Zentrum der Emsländischen Landschaft (TPZ) in Lingen, Universitätsplatz, Telefon: 0591/916630 (www.tpzlingen.de), im Verkehrs-büro der Stadt Lingen, Telefon 0591/9144144 sowie unter ww.lingen.de erworben werden. Weitere Infos aufder Internetseite www.noz.de/puppenfest