Weiter Mitglied im Rat Lingens SPD-Vorsitzender Andreas Kröger tritt zurück

Meine Nachrichten

Um das Thema Lingen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Zurückgetreten ist der Lingener SPD-Vorsitzende Andreas Kröger. Foto: Thomas PertzZurückgetreten ist der Lingener SPD-Vorsitzende Andreas Kröger. Foto: Thomas Pertz

Lingen.  Der Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Lingen, Andreas Kröger, ist von seinem Amt zurückgetreten. Der Rechtsanwalt legte außerdem die Ämter als Vorsitzender des Stadtverbandes mit den drei Ortsvereinen Lingen, Baccum und Brögbern sowie den stellvertretenden Kreisvorsitz im Emsland nieder. Sein Mandat im Lingener Stadtrat wird er behalten.

Dies erklärte der Rechtsanwalt am Montag auf Anfrage der Redaktion, ohne dabei weitere nähere Einzelheiten zur Begründung dieses Schrittes zu erläutern. Er halte nichts von Nachtreten oder öffentlichen Schuldzuweisungen, betonte Kröger.

In den vergangenen Wochen waren allerdings innerparteiliche Differenzen zwischen dem Vorsitzenden und anderen Mitgliedern des Vorstandes offen zutage getreten. Nur wenige Monate nach ihrer Wahl hatten in einer Mitgliederversammlung am 28. Juni vier der neun Vorstandsmitglieder das Gremium bereits wieder verlassen. Diese erklärten, dass sie weiter in der Partei arbeiten wollten, „allerdings nicht unter dem derzeitigen 1. Vorsitzenden“.

Der SPD-Ortsverein hatte Kröger gerade erst am Jahresanfang im Amt bestätigt. Der Lingener hatte seit 2011 an der Spitze der Lingener Sozialdemokraten gestanden. Damals hatte er das Amt von Jürgen Schonhoff übernommen.

Als Robert Koop das Handtuch warf

 Zu einem „Traumjob“ hat sich das Amt des SPD-Vorsitzenden in Lingen in den letzten knapp 20 Jahren nie entwickelt. Am 12. März 2000 hatte der heutige BN-Fraktionsvorsitzende Robert Koop als damaliger Vorsitzender der Lingener SPD seinen Rücktritt erklärt. 18 Jahre lang hatte er an der Spitze der Sozialdemokraten in Lingen gestanden. Es war der Abend der Oberbürgermeisterwahl in Lingen, als Koop das Handtuch warf. Damals war Oppositionskandidat Wilfried Telkämper, bis 1999 Europaabgeordneter von Bündnis 90/Die Grünen, CDU-Mann Heiner Pott bei der Wahl unterlegen. 

Auf Koop folgte Jürgen Schonhoff. Immerhin fast vier Jahre, von Mai 2000 bis Anfang 2004, hielt der damals einzige SPD-Politiker im Ortsrat Clusorth-Bramhar an der Spitze der Lingener Sozialdemokraten durch.

Seine Nachfolge trat Jörn-Laue-Weltring an, der aber schon 2005, nach nur einem Jahr, seinen Rücktritt bekanntgab. Dessen Nachfolger wurde Manfred Egbers. Ihm folgte im Frühjahr 2007 Thomas Stockmann, der zwei Jahre später auf eine erneute Kandidatur verzichtete. Jürgen Schonhoff wurde für zwei weitere Jahre Vorsitzender, trat aber im März 2011 zurück, ebenso wie seine beiden Stellvertreter Peter Supritz und Heike Berth. Mehrere Monate lang leiteten Bernhard Bendick und Jürgen Beranek den Ortsverein kommissarisch, bevor im November 2011 Andreas Kröger zum neuen Vorsitzenden gewählt wurde.

Mehr aus Lingen lesen Sie in unserem Ortsportal.

 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN