Am 14. August NDR zeichnet Diskussion über Rosemeyer-Museum in Lingen auf

Meine Nachrichten

Um das Thema Lingen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

In der Burgstraße in Lingen ist die Einrichtung eines privaten Museums zum Rennfahrer Bernd Rosemeyer und seiner Frau Elly Beinhorn geplant - hier Bernd Rosemeyer junior bei einem Besuch der geplanten Räumlichkeiten. Foto: Archiv LiesenIn der Burgstraße in Lingen ist die Einrichtung eines privaten Museums zum Rennfahrer Bernd Rosemeyer und seiner Frau Elly Beinhorn geplant - hier Bernd Rosemeyer junior bei einem Besuch der geplanten Räumlichkeiten. Foto: Archiv Liesen

pm Lingen. Für die Sendereihe „Jetzt reicht’s – Ihre Meinung zählt“ zeichnet NDR 1 Niedersachsen am Dienstag, 14. August 2018 , um 18 Uhr in der Gaststätte Klaas-Schaper eine Diskussion zwischen Befürwortern und Gegnern des in Lingen geplanten Bernd-Rosemeyer-Museums auf.

An der öffentlichen Diskussion beteiligen sich einer Mitteilung des NDR zufolge Lingens Erster Stadtrat Stefan Altmeppen, Heribert Lange (Vorsitzender Forum Juden Christen) und Prof. Bernd Walter (Historiker und Kurator des geplanten Museums). In der von Anke Genius moderierten Diskussion wird auch der gleichnamige Sohn des verstorbenen Rennfahrers Bernd Rosemeyer zu Wort kommen. Interessierte sind eingeladen, an der Diskussion teilzunehmen. Einlass ist ab 17.30 Uhr.

Ausstrahlung am 16. August ab 19 Uhr

Die Sendung wird am Donnerstag, 16. August, ab 19 Uhr auf NDR 1 Niedersachsen ausgestrahlt. Das Radioprogramm ist in der Region auf UKW 92,8 MHz zu empfangen. Weitere Informationen gibt es auf ndr.de/ndr1niedersachsen. Die Sendung kann anschließend auch in der NDR-Mediathek nachgehört werden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN