Sportlicher Till als Glücksfee 430 Teilnehmer beim 23. AOK-Radwandertag in Lingen

Von Mike Röser


Lingen. Im vergangenen Jahr war es beinahe zu viel Regen, in den letzten Wochen viel zu wenig. Doch pünktlich zum 23. AOK-Radwandertag zeigte sich Petrus einsichtig und bot bestes Radfahr-Wetter in Lingen. Das wurde genutzt: 430 Teilnehmer brachten es am Sonntag, 12. August 2018, gemeinsam auf 24865 gefahrene Kilometer.

Groß um gute Laune bemühen musste sich AOK-Sprecherin Petra Menger nicht, die auf dem Marktplatz die Veranstaltung moderierte. Schon einige Minuten vor der Verlosung der Gewinne war der Platz von Rädern gesäumt.

Viele Teilnehmer genossen in den Gastronomien ein Getränk nach den vielen Kilometer, die sie an diesem Sonntag bei acht Touren mit 20 bis 150 Kilometern geschafft hatten. Sie ließen sich die Darbietungen der Tänzerinnen aus der Tanzschule von Ludmilla Grienke und des Fanfarenzuges Damaschke gefallen.

„Alle Touren waren schön, habe ich gehört“, plauderte Menger, die sich mehrfach bei den ehrenamtlichen Tourenbegleiter bedankte. „Und noch hat mich keine Reklamation erreicht.“

Die sollte sie auch in den kommenden Minuten nicht mehr erreichen. Dafür aber die Kunde von der tollen Leistung eines „Knirpses“: Der vierjährige Till Gehrke fuhr die 30-Kilometer-Tour eigenständig – natürlich ohne Stützräder. Ein großer Applaus war ihm auf dem Lingener Marktplatz gewiss – und ein spontaner Preis dazu: Die Organisatoren von der AOK spendierten Till gemeinsam mit den Partnern von Lingen Wirtschaft und Tourismus sowie Lingener Tagespost eine Jahreskarte für das Linus-Bad.

Obendrein durfte Till Glücksfee spielen und die Gewinner der Preise ziehen – von Einkaufsgutscheinen bis hin zum Fahrrad, das die Firma Radschlag Krone gestiftet hatte. Über dieses durfte sich mit Gisela Schonhoff eine Dauer-Teilnehmerin freuen. Nicht weniger froh über Tills „Händchen“ war Luis Harbecke, der nun ein iPad samt Abo der Lingener Tagespost sein Eigen nennt. Wenn er es nicht ungeschickt anstellt, kommt er in den Genuss eines weiteren Preises aus der Tombola des Radwandertages: Seine nicht unbedingt fußballbegeisterte Mutter Christine Harbecke hatte kurz zuvor zwei Karten für ein Spiel von Hannover 96 in der Bundesliga gewonnen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN