B213 für über zwei Stunden gesperrt Motorradfahrer bei Unfall in Lingen lebensgefährlich verletzt

Von Wilfried Roggendorf


Lingen. Bei einem Verkehrsunfall in Lingen ist am Freitagmittag ein 54-jähriger Mann aus dem Raum Nordhorn lebensgefährlich verletzt worden. Die Bundesstraße 213 war zwischen Schüttorfer Straße und Nordhorner Straße in beiden Fahrtrichtungen für zweieinhalb Stunden gesperrt.

Ersten Angaben der Polizei zufolge, war ein 54-jähriger Mann aus Nordhorn auf der B213 Richtung Meppen unterwegs. Gegen 13 Uhr wollte der Mann zwischen der Schüttorfer Straße und der Nordhorner Straße einen Lastwagen überholen. Dabei unterschätzte er offenbar die Geschwindigkeit eines ihm entgegen kommenden BMW-Fahrers aus Lingen.

Lebensgefährlich verletzt

Der Nordhorner schaffte es nicht mehr, sich rechtzeitig einzufädeln. Es kam zum Zusammenstoß. Der 54-Jährige wurde bei dem Unfall lebensgefährlich verletzt. Er wurde ins Bonifatius-Hospital nach Lingen gebracht. Der BMW-Fahrer, ein 38-jähriger Lingener, wurde bei dem Unfall leicht verletzt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN