Am Sonntagabend Brögberner fotografiert im Garten Weltraumstation über Lingen

Von Thomas Pertz

Mit einer Belichtungszeit von einer Minute hat Roger Habenicht aus Brögbern die internationale Raumstation ISS über dem Lingener Nachthimmel am vergangenen Sonntag um 23.38 Uhr fotografiert. Foto: Roger HabenichtMit einer Belichtungszeit von einer Minute hat Roger Habenicht aus Brögbern die internationale Raumstation ISS über dem Lingener Nachthimmel am vergangenen Sonntag um 23.38 Uhr fotografiert. Foto: Roger Habenicht

Lingen. Abends auf der Terrasse sitzen und in lauen Sommernächten in den Nachthimmel schauen: Roger und Hildegard Habenicht aus dem Lingener Ortsteil Brögbern machen es gerne. Sie haben aber auch einen speziellen Grund dazu und der hat drei Buchstaben: ISS.

ISS steht für „International Space Station“. Zurzeit ist der deutsche Astronaut Alexander Gerst mit der internationalen Raumstation im All. Am 8. Juni hatte er mit seiner Crew nach dem erfolgreichen Flug des Raumschiffes Sojus an der ISS angedockt.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Flugbahn der ISS am Nachthimmel zu verfolgen, zum Beispiel über die Homepage des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR).

Bei der NASA registriert

„Ich interessiere mich für die Internationale Raumstation ISS“, berichtete Habenicht, von Beruf Radio- und Fernsehtechniker, unserer Redaktion. Deshalb hat sich bei der amerikanischen Weltraumbehörde NASA registrieren lassen. Diese schickt ihm regelmäßig Mails, wann und wo die ISS über Deutschland zu sehen ist.

Wie am letzten Sonntag zum Beispiel. Um 23.38 Uhr gelang dem Brögberner mit seiner Digitalkamera und einer Belichtungszeit von einer Minute eine Aufnahme der ISS. Von der Erde aus gesehen scheint sie unendlich weit weg zu sein. Tatsächlich sind es nach Angaben der DLR „nur“ 400 Kilometer. Ihre Bewegungen sind mit den eigenen Augen sichtbar. Dabei leuchtet sie wie ein heller Stern am Himmel. Mit ihren Solarpanels ist die ISS so groß wie ein Fußballfeld.

Weitere Infos auf: www.dlr.de

Mehr aus Lingen lesen Sie in unserem Ortsportal.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN