Bei Flächenbrand am Dieksee Lingener Polizei löscht schneller als die Feuerwehr

Von Wilfried Roggendorf

Die Lingener Feuerwehr brauchte bei einem Brand am Diekseee nur noch Nachlöscharbeiten zu übernehmen. Foto: Wilfried RoggendorfDie Lingener Feuerwehr brauchte bei einem Brand am Diekseee nur noch Nachlöscharbeiten zu übernehmen. Foto: Wilfried Roggendorf

Lingen. Der Brand einer rund 200 Quadratmeter großen Grasfläche am Lingener Dieksee ist am Montag, 23. Juli 2018, schnell gelöscht worden – zunächst von der Polizei.

Das Feuer war kurz vor 16 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache auf einer Grasfläche zwischen dem Beachvolleyballfeld und der Skateranlage ausgebrochen. Die zuerst am Brandort eingetroffenen Polizeibeamten bekämpften das Feuer im Randbereich mit einem Pulverlöscher und verhinderten so eine weitere Ausdehnung. Die mit 15 Einsatzkräften und drei Fahrzeugen angerückte Feuerwehr musste lediglich noch Nachlöscharbeiten durchführen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN