In Gemeinschaftsleistung errichtet Barrierefreier Angelsteg am Biener See in Lingen eröffnet

Von Christiane Adam

Mit einer gemeinschaftlichen Feier der am Bau beteiligten Helfer wurde der barrierefreie Angelsteg am Biener See eröffnet. Foto: Christiane AdamMit einer gemeinschaftlichen Feier der am Bau beteiligten Helfer wurde der barrierefreie Angelsteg am Biener See eröffnet. Foto: Christiane Adam

Lingen. Mit der Eröffnung des barrierefreien Angelstegs am Biener See ist in Lingen ein weiterer Schritt zur Inklusion getan. Der Fischereiverein (FV) 1888 Lingen hat jetzt bei einer Feier den in gemeinsamer Anstrengung errichteten hölzernen Steg seiner Bestimmung übergeben.

Mit Norbert Rogge und Martin Schmees vom FV sowie Jürgen Schonhoff, Vorsitzender der Tauchsportgemeinschaft Lingen, freute sich auch Holthausen-Bienes Ortsbürgermeister Uwe Dietrich, dass nunmehr auch gehbehinderten Anglern die Ausübung ihres Hobbys ermöglicht wird. Massive Metallbügel am Ende des Stegs sollen verhindern, dass Rollstuhlfahrer ins Wasser fallen könnten. Zur Wartung können diese mittels eines Schlüssels geöffnet werden.

Viele Unterstützer eingeladen

Zur Dankesfeier waren unter anderem das planende Ingenieurbüro Esders, die „grüne Gruppe“ vom FV, die Tauchsportgruppe, welche die schweren Betonpfeiler unter Wasser eingelassen sowie die Aushebungsarbeiten durchgeführt hatte, und auch die Helfer von der MKM-Lohnschweißerei, die kostenlos die Geländer gefertigt hatten, eingeladen. Der Steg ist ab sofort für das Angeln freigegeben.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN