Schlagerparty 2018 in Lingen Das erwartet die Besucher bei Kult-Schlager am Boni-Turm

Von Julia Mausch

Organisieren zusammen die „Kult-Schlager am Boni-Turm“: Matthias Geßner und Harald Schomakers. Foto: Julia MauschOrganisieren zusammen die „Kult-Schlager am Boni-Turm“: Matthias Geßner und Harald Schomakers. Foto: Julia Mausch

Lingen. Fans der Schlagermusik aufgepasst: Ende August findet an der Bonifatius-Kirche in Lingen zum ersten Mal eine Schlager-Open-Air-Party statt. Was erwartet die Besucher? Ein Gespräch mit den Organisatoren.

„Fiesta, Fiesta Mexicana, weil das bunte Leben die Liebe zu uns bringt (...)“ – Es ist eine Zeile aus dem Songtext „Fiesta Mexikana“ von Schlagerikone Rex Gildo. 46 Jahre ist das Lied mittlerweile alt. 1972 wurde es aufgenommen und darf seitdem bei keiner Schlager-Party fehlen. So auch nicht am Samstag, 25. August 2018. Vor der Bonifatius-Kirche in Lingen veranstaltet das Kolping-Haus die Party „Kult-Schlager am Boni-Turm“.

Neue Akzente im Kolpinghaus

Die Veranstaltung findet unter der Leitung von Harald Schomakers statt. Der Bramscher ist seit Februar neuer Pächter des Kolpinghauses, nachdem seine Vorgängerin den Pachtvertrag nicht mehr verlängert hatte, da sie eine Weltreise plante. (Weiterlesen: Harald Schomakers neuer Pächter des Kolpinghauses in Lingen) Trotz neuer Geschäftsleitung, kristallisierte sich schnell heraus, dass an den alten Strukturen festgehalten werden sollte. „Die Partys sollten weiterlaufen“, sagt Schomakers. Neue Akzente will er dennoch setzen. Aber in Maßen. „Es wird hier jetzt nicht jedes Wochenende eine Party geben.“ Die Schlager-Party ist gesetzt. Mit der Pfarreiengemeinschaft Lingen-Süd sowie der Stadt Lingen hat er sich bereits in Verbindung gesetzt und sich das OK eingeholt.

Keine Musik vom Ballermann

Da es die erste Party dieser Art vom Kolpinghaus ist, ist der Eintritt frei. Maßgeblich verantwortlich für die Musik wird an diesem Abend Matthias Geßner sein, der in Lingen unter seinem Künstlernamen DJ Matze bekannt ist. Seit Jahren legt er im Kolpinghaus beispielsweise bei den 1970er-Jahre-Partys auf. Immer mal wieder spielt er an den Abenden auch mal einen Schlager-Song. Zur Freude der Besucher. „Die Musik kommt an“, sagt Geßner. Geßner, der Liebhaber dieses Musikgenres ist, weiß auch schon, welche Musik er am 25. August spielen wird. Weder Songs von Helene Fischer, noch Musik vom Ballermann wird erklingen. „Ich konzentriere mich auf Schlager-Musik aus den 1960er, 1970er- und 1980er-Jahren“, sagt der DJ. Bedeutet: Es gibt Klassiker von Rex Gildo, Marianne Rosenberg, Lena Valaitis, Chris Roberts und Vicky Leanderos oder Juliane Werding.

Ab Mitternacht Party im Kolpinghaus

Beginn der Veranstaltung wird um 18 Uhr sein. Matthias Geßner wird mit seinem Mischpult auf einer Bühne stehen, direkt an der Kirche. Es wird eine vier Meter lange Cocktail- und eine zehn Meter lange Außentheke geben. Kleinigkeiten zu Essen gibt es ebenfalls. „Zum Schutz der Gäste wird es keine Gläser, sondern nur Plastikbecher geben.“

Da an diesem Abend auch Alkohol ausgeschenkt wird, werden nur volljährige Besucher in den eingezäunten Veranstaltungsbereich gelassen. Darauf wird ein Security-Unternehmen achten, dass extra für die Veranstaltung engagiert wird. Mit der Stadt Lingen wurde laut Schomakers vereinbart, dass die Musik im Außenbereich bis Mitternacht erklingen darf. Danach ist Schluss? Von wegen, sagt Geßner: „Anschließend gibt es After-Open-Air-Party im Kolpinghaus.“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN