Unter Drogen und ohne Führerschein Rollerfahrer stürzt bei Fluchtversuch in Lingen

Beim Versuch, vor  einer Verkehrskontrolle in Lingen zu fliehen, ist ein 18-Jähriger mit seinem Motorroller. Dabei verletzte sich auch ein Polizist. Symbolfoto: Michael GründelBeim Versuch, vor einer Verkehrskontrolle in Lingen zu fliehen, ist ein 18-Jähriger mit seinem Motorroller. Dabei verletzte sich auch ein Polizist. Symbolfoto: Michael Gründel

Lingen. Beim Versuch, vor einer Verkehrskontrolle in Lingen zu fliehen, ist ein 18-Jähriger mit seinem Motorroller. Dabei verletzte sich auch ein Polizist leicht.

Eine zivile Streifenwagenbesatzung hatte laut einer Pressemitteilung der Polizei einen 18-jährigen Rollerfahrer an der Lindenstraße angehalten, um ihn zu kontrollieren. Als der junge Mann weiterfahren wollte, hielt ein 31-jähriger Polzist ihn am Oberarm fest. Daraufhin gab der Rollerfahrer Gas, stürzte jedoch und riss den Polizisten mit sich. Danach versuchte der 18-Jährige, zu Fuß zu fliehen, konnte aber gestoppt werden.

Fliehen wollte der 18-Jährige nicht ohne Grund: Er stand unter Drogeneinfluss, besaß keinen Führerschein und hatte gefälschte Versicherungszeichen am Roller. Jetzt wird gegen ihn ermittelt.

Bei dem Sturz zogen der 18-Jährige und der Polizist sich leichte Verletzungen zu. Sie mussten ambulant im Krankenhaus behandelt werden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN