Kolumbien beim WKT 2018 in Lingen Großartige Bühnenpräsenz auch ohne Worte

Von Elisabeth Tondera

Meine Nachrichten

Um das Thema Lingen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Eltern sind nie da: Um Familienalltag ging es in dem Stück der Gruppe aus Kolumbien. Foto: Elisabeth TonderaDie Eltern sind nie da: Um Familienalltag ging es in dem Stück der Gruppe aus Kolumbien. Foto: Elisabeth Tondera

to Lingen Familienalltag, typisch für unsere Zeit: Eltern erleben ihr Kind nur morgens in der Hektik des Aufbruchs zur Arbeit und Schule und abends, wenn sie müde nach Hause kommen und nur noch die Kraft für einen Gutenachtkuss haben. Die kolumbianische Gruppe „Laboratorio teatral la caja negra“ behandelt in ihrem Stück „Juegos de Niños“ ein Problem, das sie emotional stark berührt und lässt das Publikum im Theater daran teilhaben.

Viermal erleben die Zuschauer den Tagesablauf einer kleinen Familie. Morgens holen die gestressten Eltern ihr Kind aus dem Bett: waschen, kämmen, Schuluniform anziehen, frühstücken. Der Vater kämpft mit der Krawatte, nimmt das Kind mit, rennt zurück, um den Ranzen zu holen, die Mutter verlässt kurz danach in Eile die Wohnung. Nach der Schule kümmert sich die Oma um das Kind, die Eltern kommen abends abgekämpft nach Hause.

Kind durchbricht die Routine

Zweimal ist der Ablauf identisch, nur die nächtlichen Träume des Kindes variieren ein wenig. Am dritten Tag durchbricht das Kind die Routine, es macht nicht mehr widerstandslos mit. Nachts hat es Albträume und weigert sich am nächsten Tag, das Bett zu verlassen. Abends finden die Eltern ein Bild: Vater, Mutter, Kind und darunter der Satz: „Ich möchte einfach nur mehr Zeit mit euch verbringen.“

Mit viel Fantasie und Kreativität

Diese einfache, anrührende Geschichte setzen die jungen Kolumbianer mit viel Fantasie und Kreativität um. Dabei verwenden sie sehr einfache theatrale Mittel, erzielen aber mit schauspielerischer Expressivität (großartige Bühnenpräsenz) und dem Einsatz von Schattenspiel, Bewegung, Licht und Musik eine enorme Wirkung. Sie setzen klare szenische Bilder und verzichten ganz auf Sprache. So ist das Stück für alle verständlich. Es berührt und macht nachdenklich, ist dank vieler komischer Elemente aber auch sehr vergnüglich.

Für dieses herrliche Theatererlebnis bedankten sich die Zuschauer mit stürmischem Applaus und Standing Ovations.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN