Auszeichnung in Hannover BBS Lingen Wirtschaft ist nun „Humanitäre Schule“

Meine Nachrichten

Um das Thema Lingen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Als „Humanitäre Schule“ wurde die BBS Lingen Wirtschaft durch das Jugendrotkreuz des DRK-Landesverbandes Niedersachsen ausgezeichnet. Foto: Christian Wyrwa/DRK Landesverband NiedersachsenAls „Humanitäre Schule“ wurde die BBS Lingen Wirtschaft durch das Jugendrotkreuz des DRK-Landesverbandes Niedersachsen ausgezeichnet. Foto: Christian Wyrwa/DRK Landesverband Niedersachsen

Lingen. Das Zertifikat „Humanitäre Schule“ ist den BBS Lingen Wirtschaft durch das Jugendrotkreuz des DRK-Landesverbandes Niedersachsen während einer Zertifizierungsfeier im Kulturzentrum Pavillon in Hannover verliehen worden.

Sieben Schüler nahmen bei einer Feier gemeinsam mit Schulleiter Hans-Jürgen Grosse und den Lehrkräften Ann-Christin Schreiber und Karin Schildt die Auszeichnung entgegen. Nach einem Vortrag von Felix Boor über das humanitäre Völkerrecht wurden während des festlichen Rahmenprogramms mit Improvisationstheater und Musik der Gruppe Insane sowohl die Schulen als auch ihre humanitären Projekte vorgestellt. Für ihr besonderes Engagement erhielten die Teilnehmer eine Urkunde.

3000 Schüler von 60 Schulen

Rund 3000 Schüler von 60 Schulen aus Niedersachsen haben sich in diesem Schuljahr für die Kampagne „Humanitäre Schule“ sozial engagiert und sich mit mithilfe eines Planspiels mit dem humanitären Völkerrecht auseinandergesetzt, so auch die Klasse 11-1 des Beruflichen Gymnasiums Wirtschaft an den BBS Lingen Wirtschaft.

Projekt mit Senioren

Die jungen Leute organisierten in Zusammenarbeit mit der Seniorenresidenz Curanum ein Nikolaus-Projekt. Zunächst wurden Grußkarten erstellt, um diese an Schokonikoläuse zu heften. Am Nikolaustag 2017 ging es dann zu den Bewohnern in das Curanum. Gemeinsam mit ihnen sangen die Schüler Nikolauslieder und verteilten die schokoladigen Grüße an die Bewohner des Seniorenstifts.

Große Freude bei den Beschenkten

Beeindruckend für die Schüler war die Freude und Dankbarkeit der beschenkten Bewohner des Seniorenstifts über die Schokonikoläuse. Das gemeinsame Singen von Weihnachtsliedern verband Jung und Alt. Die Projektvorbereitung und die Durchführung des Projektes standen unter der Leitung von Studienrätin Ann-Christin Schreiber und Studiendirektorin Karin Schildt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN