Ein Bild von Carsten van Bevern
28.06.2018, 17:44 Uhr NICHT NUR FINANZIELLE HILFEN

Aktive Partnerschaft zwischen dem Emsland und Tansania

Kommentar von Carsten van Bevern

Zugang zu Bildung ist so wichtig: Mutter und Tochter in Kondoa freuen sich über den gelungenen Schulabschluss – auch dank der Unterstützung aus Deutschland. Foto: Kerstin Buck-EmdenZugang zu Bildung ist so wichtig: Mutter und Tochter in Kondoa freuen sich über den gelungenen Schulabschluss – auch dank der Unterstützung aus Deutschland. Foto: Kerstin Buck-Emden

Lingen. Den besonderen Charme der seit 30 Jahre lebendigen Partnerschaft zwischen dem evangelisch-lutherischen Kirchenkreis Emsland-Bentheim und dem Distrikt Kondoa in Tansania machen nicht regelmäßige Spendenschecks, sondern vielmehr die persönlichen Begegnungen aus, meint unser Kommentator.

Der jährlich oder auch monatlich ausgestellte Spendenscheck steht bei der Kirchenkreispartnerschaft zwischen Emsland-Bentheim und Kondoa in Tansania nicht im Vordergrund. Den besonderen Charme dieser seit 30 Jahre lebendigen Partnerschaft machen vielmehr die persönlichen Begegnungen aus, bei denen auf den regelmäßig stattfindenden Delegationsreisen neben dem Glauben auch der Alltag geteilt wird.

Dabei kann man erkennen, wie andere das Leben meistern, Probleme lösen und an ihren Zielen arbeiten – so könnte uns manches mal auch etwas mehr afrikanische Gelassenheit ganz guttun. Durch diese Begegnungen kann man zudem besser einschätzen, was vor Ort wirklich am dringendsten benötigt wird.

Denn natürlich ist auch das „Gaben teilen“ ein wichtiger Aspekt der Partnerschaft. Hilfen beim Aufbau von Schulen, einer Krankenstation, die Übernahme von Schulgeld und das Ermöglichen von Weiterbildungen sind wichtige Projekte. Die Delegationsmitglieder werden sich von all dem überzeugen können und werden ihre Eindrücke und Erfahrungen anschließend sicher mit vielen teilen.


Der Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN