Von Sanitärfirma Gawronski DRK Lingen kauft Gebäude in Clara-Eylert-Straße

Meine Nachrichten

Um das Thema Lingen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Bei der offiziellen Übergabe des Gebäudes (von links): Oliver Lippert, Vorsitzender des DRK-Ortsvereins Lingen und sein Stellvertreter Matthias Kuper, Matthias Feldkamp (Immobilien Tiehen) sowie Waldemar und Therese Gawronski. Foto: Wilfried RoggendorfBei der offiziellen Übergabe des Gebäudes (von links): Oliver Lippert, Vorsitzender des DRK-Ortsvereins Lingen und sein Stellvertreter Matthias Kuper, Matthias Feldkamp (Immobilien Tiehen) sowie Waldemar und Therese Gawronski. Foto: Wilfried Roggendorf

Lingen. Der Ortsverein Lingen des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) zieht um. Es geht vom bisherigen Sitz in der Werkstättenstraße in die Clara-Eylert-Straße 6. Dort hat das DRK das Gebäude des Sanitärunternehmens Gawronski erworben.

„Das Gebäude in der Werkstättenstraße wurde 1947 erbaut, ist zu klein und sanierungsbedürftig“, erläuterte jetzt bei der offiziellen Übergabe des Gawronski-Gebäudes der Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Lingen, Oliver Lippert, den Grund für den Umzug. Auf einer Grundfläche von rund 1400 Quadratmetern sollen am neuen Standort ein größerer Kleiderladen, ein Ausbildungsraum für den Bereitschaftsdienst und Büros entstehen. Außerdem wird das neue Gebäude als Treffpunkt für das Jugend-Rotkreuz dienen und es werden dort Blutspenden durchgeführt.

DRK investiert 180.000 Euro in den Umbau

„Außerdem bauen wir eine Küche ein, um von dort bei größeren Einsätzen die Einsatzkräfte und Betroffene zu verpflegen“, sagte Lippert. Zusätzlich soll auf dem Gelände noch eine Unterstellmöglichkeit in Form einer Durchfahrtshalle entstehen, in der acht Fahrzeuge des DRK-Ortsvereins Platz finden. Rund 180.000 Euro investiert das DRK in den Umbau des Gebäudes. „Wir bauen zu 90 Prozent in Eigenleistung“, betonte Lippert. Der Abschluss der Baumaßnahmen ist für November 2018 geplant. Der Kaufpreis für das Gebäude wurde nicht genannt.

Gawronski konzentriert sich auf einen Standort

Waldemar Gawronski, Geschäftsführer der gleichnamigen GmbH, erklärte, dass sich das Unternehmen auf einen Standort konzentrieren wolle. Dieser werde der Sitz am Krögers Kamp 5 im Ortsteil Brögbern werden. „Wir verändern uns und werden auf die Schwerpunkte Heizung, Sanitär und Wellness setzen“, erklärte Gawronski. In Brögbern befand sich bisher vor allem der Saunabereich des Unternehmens. Der Standort in der Clara-Eylert-Straße existierte seit 2001. Flächen im Obergeschoss, die dort an das Berufsbildungs- und Technologiezentrum (BTZ) des Handwerks vermietet sind und zwei Wohnungen dort würden unverändert weiter genutzt, erklärten Gawronski und Lippert.

Stadt kauft Gebäude an der Werkstättenstraße

Der bisherige Sitz des DRK-Ortsvereins in der Werkstättenstraße sei an die Stadt Lingen verkauft worden, sagte Lippert. Diese wolle das Gebäude abreißen. Wie die Stadt Lingen auf Nachfrage unserer Redaktion erklärte, wolle sie das Grundstück für die weitere Entwicklung im Quartier Kaiserstraße vorhalten.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN