Partner aus aller Welt treffen Internationaler Mitarbeiteraustausch am Campus Lingen

Meine Nachrichten

Um das Thema Lingen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Gäste aus Grßbritannien und Schweden haben jetzt den Campus Lingen besucht. Foto: Hochschule OsnabrückGäste aus Grßbritannien und Schweden haben jetzt den Campus Lingen besucht. Foto: Hochschule Osnabrück

Lingen. Ob zu Gast an einer der zahlreichen Partnerhochschulen oder als Gastgeber am heimischen Campus Lingen – der Austausch mit internationalen Partnern wird an der Hochschule Osnabrück großgeschrieben.

In diesem Kontext fand vom 11. bis 15. Juni 2018 die erste International Staff Week der Hochschule Osnabrück statt. Knapp 30 Personen aus sieben Ländern besichtigten verschiedene Standorte der Hochschule und tauschten sich in persönlichen Gesprächen mit den deutschen Kollegen aus. „Damit können wir auch denjenigen Kollegen eine internationale und interkulturelle Erfahrung ermöglichen, die in ihren jeweiligen Arbeitsbereichen nicht direkt mit internationalen Themen befasst sind“, erklärte Gunhild Grünanger aus dem Center for International Mobility das Ziel der Projektwoche.

Interkulturelle Erfahrungen

Unter dem Prinzip Internationalization at Home konnte der Horizont sowohl für Gäste als auch für Gastgeber erweitert werden, fasste es Henning Rassi, Geschäftsbereichsleiter der Fakultät Management, Kultur und Technik, zusammen: „Durch den Besuch unserer internationalen Partner auf dem Campus Lingen sammeln alle Beteiligten interkulturelle Erfahrungen und werden sich über Gemeinsamkeiten und Unterschiede bewusst. Das ist sowohl für jeden persönlich, als auch für die internationale Zusammenarbeit wertvoll.“

Gäste aus Großbritannien und Schweden

Der Campus Lingen empfing drei Gäste aus Großbritannien und Schweden. Neben einer Führung über den Campus lernten sie Mitarbeiter verschiedener Arbeitsbereiche kennen und sprachen über gemeinsame Themen wie Finanzen, Personal, Kommunikation sowie Leitungssaufgaben. „Wir haben interessante Einblicke in die Hochschule Osnabrück und den Campus Lingen bekommen. Zurück in der Heimat werden wir diskutieren, wie sich die Beziehung der Hochschulen weiterentwickeln kann“, resümierte Ann Van Duzer aus Buckinghamshire in Großbritannien.

Neue Impulse für das eigene Arbeitsfeld

Immer wieder finden Treffen in den verschiedenen Heimatländern der internationalen Partner statt. So reiste im Mai 2017 eine Delegation der Hochschule Osnabrück nach Schweden, um ihre Partnerhochschule, die Mid Sweden University in Sundsvall, zu besuchen. Sieben Mitarbeiter bekamen die Möglichkeit, sich vor Ort mit den schwedischen Kollegen über gemeinsame Tätigkeitsbereiche auszutauschen und das dortige Bildungs- und Hochschulsystem kennenzulernen. Leon Frederic Dietzel, der den Campus Lingen vertrat, blickt positiv auf die Reise zurück: „Ich betrachte die Erfahrung im Ausland als Form des lebenslangen Lernens. Gerade als Mitarbeiter einer Hochschule, in der es um Bildung und Weiterbildung geht, ist es mir wichtig, auch meinen eigenen Horizont fortlaufend zu erweitern und neue Impulse und Anregungen für mein Arbeitsfeld zu gewinnen.“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN