Festakt und Revue Gesamtschule Emsland feiert 25-jähriges Jubiläum

Nahtloser Übergang in der Schulleitung der Gesamtschule. Hans-Georg Krupp (links) ging 2015. Sein Nachfolger wurde Martin Weber. Foto: Caroline TheilingNahtloser Übergang in der Schulleitung der Gesamtschule. Hans-Georg Krupp (links) ging 2015. Sein Nachfolger wurde Martin Weber. Foto: Caroline Theiling

Lingen. Die Gesamtschule Emsland besteht in diesem Jahr 25 Jahre – ein Anlass zum Feiern, aber auch einmal Rückschau zu halten.


Die Gesamtschule

Die heutige Gesamtschule Emsland wurde 1993 gegründet. Schulträger ist der Landkreis Emsland. Anfangs war die Schule im Zwischentrakt zwischen Kreisrealschule und Gymnasium Johanneum mit vier Klassen und neun Lehrkräften in der Kardinal-von-Galen-Straße untergebracht. 1998 erfolgte der Umzug an die Heidekampstraße. 2003 wurde die Schule Gesamtschule Emsland getauft. Im gleichen Jahr wurden die Orchesterklasse und die erste Laptopklasse eingeführt. Ab August 2005 ist Unterricht von 8 bis 16 Uhr (mit Ausnahmen für Bahnschüler) sowie freitags bis 12.30 Uhr. Ab dem Schuljahr 2011/12 gibt es die sogenannten Themenklassen. Jede von vier Klassen hat ein Thema: Sport, Orchester, MeNT (Mensch – Natur – Technik) und KulT (Kunst – Kultur-Technik). Als Besonderheit gibt es für Schüler bis Klasse sieben keine Noten, sondern einen Lernentwicklungsbericht (LEB). Aktuell besuchen die GE 680 Schüler in

24 Klassen und eine Sprachlernklasse der Jahrgänge fünf bis zehn. Sie werden von 68 Lehrern unterrichtet.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN