Über 70 Beschäftigte Familienbetrieb Klukkert in Lingen feiert 150. Geburtstag

Von Thomas Pertz


Lingen. Ein Familienbetrieb in fünfter Generation – das ist das Gartencenter Klukkert mit Zoofachmarkt an zwei Standorten in der Lingener Schillerstraße. An diesem Samstag feiert das Unternehmen mit allen seinen Mitarbeitern, über 70 an der Zahl, den 150. Geburtstag.

„Ich kenne von fast allen Mitarbeitern die Namen derer Kinder“, sagt Anne Greiner, eine von fünf Gesellschaftern des Unternehmens. In diesem Satz schwingt auch eine Unternehmensphilosophie mit, die, so Greiner, auf flache Strukturen baue, auf kurze Wege von oben nach unten: Die Gesellschafter setzen Vertrauen in die Männer und Frauen im Klukkert-Team, auf ein gutes Betriebsklima als Basis für den gemeinsamen Erfolg. Die Folge dieser Unternehmensstrategie sind zum Teil sehr lange Beschäftigungsverhältnisse. Der frühere Geschäftsführer Gregor Tieke war 42 Jahre im Betrieb. Hannes Brink, der diese Aufgabe 2007 von Anne Greiner übernommen hat, hat bei Klukkert vor 35 Jahren seine Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann begonnen. „Die Gesellschafterfamilie hat Vertrauen in unsere Arbeit“, nennt der Lohner eine Voraussetzung für den geschäftlichen Erfolg.

Strategische Veränderungen

Eine weitere liegt darin, dass es Klukkert im Laufe seiner Unternehmensgeschichte gelungen ist, sich strategisch stets so zu verändern, dass der wirtschaftliche Erfolg erhalten blieb. Mit dem Aufbau einer Hafer- und Kohlenhandlung in der Burgstraße durch Berend Klukkert im Jahr 1868 hatte alles angefangen. Bis 1968 blieb die Familie von Generation zu Generation dort. „Als Kinder konnten wir von der Wohnung direkt ins Geschäft gehen“, erinnert sich Anne Greiner an diese Zeit in der Burgstraße 47-49.  1982 zog Klukkert ins Industriegebiet an der Schillerstraße 23 um und baute dort ein zweites Standbein auf: das „grüne Warenhaus“. Fünf Jahre später wurde es zum Garten- und Zoofachmarkt ausgebaut und bis zur Jahrtausendwende immer wieder erweitert.

Zwei Grundsatzentscheidungen markieren den weiteren Unternehmensweg von Klukkert: Die Trennung von der Sparte Landhandel und die Ausgliederung der Fachabteilung Zoohandel wenige 100 Meter weiter in die Schillerstraße 10. „Das war ein sehr mutiger Schritt“, unterstrich Brink. Profitiert haben nach seinen Worten von dieser Entscheidung beide Klukkert-Standorte. Der Zoofachmarkt nutzt die starke Kundenfrequenz am Einkaufszentrum in Damaschke. Das Gartencenter konnte sich gleichzeitig vergrößern, seine Angebote erweitern und damit das Einkaufserlebnis weiter erhöhen. Inzwischen ist das Gartencenter auf 6600 Quadratmeter angewachsen. Neue Themen wie „Wohnzimmer im Freien“ und „Licht im Garten“ kamen hinzu. Auch der Zoofachmarkt wurde umgebaut und modernisiert.

An diesem Samstag wird das gesamte Klukkert-Team mit seinen Gästen Geburtstag feiern. Eine Jubiläumswoche mit verschiedenen Aktionen und einem Familientag am 9. Juni werden folgen. Der Familienbetrieb schaut optimistisch in die Zukunft. „Wir werden in den nächsten Jahren weiter investieren“, kündigte Anne Greiner abschließend an.

Mehr aus Lingen lesen Sie in unserem Ortsportal.