Im Backhaus fing alles an... Großes Fest: Grundschule Holthausen wird 50

Von Carsten van Bevern


Lingen. „Weißt Du noch, wie das früher war?“ Diese Frage und entsprechend viele Geschichten werden jetzt an der Grundschule Holthausen zu hören sein: Vor 50 Jahren ist das Schulgebäude errichtet worden. Und dies wird am Samstag, 26. Mai, kräftig gefeiert.

Lingen. Es ist eine bewegte Schulgeschichte in dem heutigen Lingener Ortsteil, die laut der Schulchronik im Jahr 1710 im Backhaus des Bauern Bernhard Keuter mit der Einsetzung eines reformierten Lehrers begann. Zuvor war wohl an verschiedenen Stellen im Ort unterrichtet worden, so hatte der damalige Ortsvorsteher berichtet: „Sie beschweren sich, dass sie gar keine Schule hätten, sondern bald hier, bald dort von diesem oder jenem Unterthanen eine Scheune oder ein Backhaus miethen müßten, und daher ein eigenes Schulhaus zu haben wünschten.“

Viele Gebäudewechsel

Aber es sollten noch einige Gebäudewechsel folgen: Ab 1798 wird ein altes Fachwerkhaus im Dorf genutzt, 1818 wird ein Schulverbund gegründet und die Kinder in Biene unterrichtet. 1871 wird auf dem „kleinen Felde“ eine evangelische Schule errichtet, diese erhält 1893 am heutigen Dorfgemeinschaftshaus einen Neubau.

Fotos und viele Aktionen

Zwischen 1901 und 1958 gibt es im Bienerfeld noch eine weitere kleine Schule, die Volksschule in Holthausen wird schließlich 1911/12 gebaut (ehemalige Fleischerei Falbe). 1962 wird die Volksschule Holthausen am heutigen Kindergarten eingeweiht, 1966 mit der Volksschule in Biene zusammengelegt und 1968 das Gebäude im Schoolweg eingeweiht – zunächst als Grund- und Hauptschule und seit 1977 als reine Grundschule.

Eine kleine Ausstellung in der Aula wird diese bewegte Geschichte allen Besuchern des Schulfestes noch einmal verdeutlichen. Start des Jubiläumsfestes wird um 10 Uhr mit der ersten Aufführung vom Zirkus Pompitz sein, ab 12 Uhr gibt es ein buntes Treiben auf dem Schulhof. Die Schule kann besichtigt werden, es gibt eine Schulchronik, alte und neue Klassenfotos, ein „Schulmuseum“, neben der Cafeteria und einem Getränkeverkauf eine Brotverkostung der Bäckerei Wintering und BungeeRun für die jüngeren Besucher.

Interviews mit früheren Schülern

Außerdem werden alle Einschulungsfotos seit 1968 und ein Film mit Interviews mit früheren Schülern zu sehen sein: Schüler der 3b haben sich dazu mit Margret Brümmer, Mathilde Neugebauer, Margret Scheffer, Josef Krummen, Werner Kues und Karl Lohmöller getroffen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN