Graeßner dankt Spendern Lingener Tafel bekommt neues Kühlfahrzeug

Von Felix Reis

Bei strahlendem Sonnenschein freute sich Edeltraut Graeßner (5. von links) zusammen mit den Unterstützern über das neue Fahrzeug.Bei strahlendem Sonnenschein freute sich Edeltraut Graeßner (5. von links) zusammen mit den Unterstützern über das neue Fahrzeug.

Lingen. Ohne die Unterstützung zahlreicher Spender und Sponsoren wäre ein Betrieb der Tafeln nicht möglich. Das wurde auch bei der offiziellen Übergabe eines neuen Kühlfahrzeuges bei der Lingener Tafel deutlich.

Zahlreiche Gäste begrüßte die 1. Vorsitzende Edeltraut Graeßner auf dem Hof der Lingener Tafel am Langschmidtsweg. „Wir können mit diesem Fahrzeug ein defektes älteres Fahrzeug ersetzten“, freute sich Graeßner. „Neben der überregionalen Unterstützung sind wir froh, dass viele regionale Firmen und Stiftungen zur Finanzierung beigetragen haben“, dankte sie den Spendern.

Die größte Einzelspende kam von der Klosterkammer Hannover. Sie versteht sich als eine Einrichtung mit langer Tradition, die Werte bewahrt und Identität stiftet. In vier öffentlich-rechtlichen Stiftungen verwaltet sie ehemals klösterliches und kirchliches Vermögen. „Wir wollen das ehrenamtliche und soziale Engagement unterstützen“, so deren Präsident Hans-Christian Biallas. Neben der Ausgabe der Lebensmittel sei das Gespräch mit den Menschen genauso wichtig. „Mit insgesamt 30000 Euro unterstützten wir die Fahrzeuganschaffungen in Lingen und Meppen“, ergänzte Biallas.

„Der Spruch auf dem Fahrzeug: „Lebensmittel retten – Menschen helfen“, sagt alles über ihre ehrenamtliche Arbeit aus“, sagte Lingens Zweiter Bürgermeister Stefan Heskamp. Die Stadt werde auch weiterhin die Arbeit der Tafel unterstützen.

Mehr aus Lingen lesen Sie in unserem Ortsportal.